6,99 €
Statt 9,90 €**
6,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
0 °P sammeln
6,99 €
Statt 9,90 €**
6,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
Als Download kaufen
Statt 9,90 €**
6,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
0 °P sammeln
Jetzt verschenken
Statt 9,90 €**
6,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
  • Format: ePub

Ein mittelalterlicher Kosmos am Ufer des Rheins: Mitreißend, anschaulich und präzise 1029 trifft die junge Ita zu ihrer Vermählung im Zürichgau ein. Doch ihr Bräutigam stirbt kurze Zeit später als kaiserlicher Heerführer. Sein kleiner Bruder, Eberhard von Nellenburg, wird mit fünfzehn Jahren Oberhaupt der ehemals mächtigen Familie. Wegen ihrer Mitgift und ihrer Verbindungen heiratet der Grafensohn Ita, die lesen und schreiben kann und sich auf die Heilkunst und Armenpflege versteht. Erst nach dem Tod ihres ersten Kindes verwandelt sich ihr gegenseitiges Mitgefühl in leidenschaftliche Liebe,…mehr

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 2.74MB
  • FamilySharing(5)
Produktbeschreibung
Ein mittelalterlicher Kosmos am Ufer des Rheins: Mitreißend, anschaulich und präzise 1029 trifft die junge Ita zu ihrer Vermählung im Zürichgau ein. Doch ihr Bräutigam stirbt kurze Zeit später als kaiserlicher Heerführer. Sein kleiner Bruder, Eberhard von Nellenburg, wird mit fünfzehn Jahren Oberhaupt der ehemals mächtigen Familie. Wegen ihrer Mitgift und ihrer Verbindungen heiratet der Grafensohn Ita, die lesen und schreiben kann und sich auf die Heilkunst und Armenpflege versteht. Erst nach dem Tod ihres ersten Kindes verwandelt sich ihr gegenseitiges Mitgefühl in leidenschaftliche Liebe, die ein Leben lang andauern wird. Von einem Gelübde getrieben, baut Eberhard mit Ita Schritt für Schritt die Herrschaft der Nellenburger wieder auf. In Schaffhausen, einem verschlafenen Fischerdorf am Rheinfall, gelingt es den beiden, im aufblühenden Fernhandel des 11. Jahrhunderts ein einmaliges Wirtschaftswunder auszulösen. Trotz aller Rückschläge durch Überfälle und Hochwasser glauben sie an die Verwirklichung ihrer Vision: Ein eigenes Kloster mit Münster soll entstehen! »Ein großes Historiengemälde, eine anrührende Liebesromanze und die Geschichte der Frauen im 11. Jahrhundert.« Brigitte

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

Autorenporträt
Monika Dettwiler, in Zürich geboren, studierte Geschichte, Kunstgeschichte und Archäologie in Rom und war dort als Journalistin und Kulturreiseleiterin tätig. Bereits ihr erster Roman »Berner Lauffeuer« war ein durchschlagender Erfolg. Zuletzt erschien »Der goldene Fluß«. Heute lebt die zweifache Mutter als Redakteurin in der Schweiz.
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur NZZ-Rezension

Mit "Der goldene Fluss" hat die Zürcher Autorin Monika Dettwiler mittlerweile ihren dritten historischen Roman vorgelegt, berichtet eine hoch erfreute Beatrice Eichmann-Leutenegger. Angesiedelt ist er diesmal im Herzogtum Schwaben des 11. Jahrhunderts, einer unruhigen Zeit, wie die Rezensentin zu berichten weiß. Erzählt wird die Geschichte der anfänglich stark "lädierten Familienmacht" der Grafen von Nellenburg, die über die mehr als 450 Seiten des Romans einen nicht unerheblichen Aufstieg erfährt, der selbstredend keineswegs "glatt" verlaufe. Lobend erwähnt Eichmann-Leutenegger die "gut dokumentierte Handlungsfülle", die sich gleich wie die Charaktere der Erzählung "im Schwebezustand zwischen Fiktion und historischer Realität" halte. Besonders beeindruckt zeigt sich die Rezensentin, wie es Dettwiler in diesem "üppig bebilderten" und "lebhaft inszenierten" Roman verstanden hat, "faszinierende Konstanten" der menschlichen Existenz aufzuweisen, die dem Leser eine Annäherung an die fernen Zeiten ermöglichen. Abgeschlossen wird der Schmöker noch durch einen "informativen" Anhang.

© Perlentaucher Medien GmbH
"Ein großes Historiengemälde, eine anrührende Liebesromanze und die Geschichte der Frauen im 11. Jahrhundert." (Brigitte)