0,99 €
0,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Versandkostenfrei*
0 °P sammeln
0,99 €
0,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Versandkostenfrei*

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
Als Download kaufen
0,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
0 °P sammeln
Jetzt verschenken
0,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
  • Format: ePub


Erotische Bibliothek Band 16: Das Liebesleben eines deutschen Jünglings von Arthur Zapp Sammlung klassischer erotischer Werke der Weltliteratur "Das Liebesleben eines deutschen Jünglings" ist ein Roman, dessen Manuskript Arthur Zapp von dem imaginären, von Zapp erfundenen Soldaten Albert Zell zugespielt wurde und das er vorgeblich in dessen Namen nach dem Dahinscheiden des Kameraden herausgab, und zeichnet die erotischen Erweckungserlebnisse eines jugendlichen Knaben Anfang des 20. Jahrhunderts nach.…mehr

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 0.36MB
Produktbeschreibung
Erotische Bibliothek Band 16: Das Liebesleben eines deutschen Jünglings von Arthur Zapp Sammlung klassischer erotischer Werke der Weltliteratur "Das Liebesleben eines deutschen Jünglings" ist ein Roman, dessen Manuskript Arthur Zapp von dem imaginären, von Zapp erfundenen Soldaten Albert Zell zugespielt wurde und das er vorgeblich in dessen Namen nach dem Dahinscheiden des Kameraden herausgab, und zeichnet die erotischen Erweckungserlebnisse eines jugendlichen Knaben Anfang des 20. Jahrhunderts nach.

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: epubli
  • Altersempfehlung: ab 1 Jahre
  • Erscheinungstermin: 12.09.2019
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783750203372
  • Artikelnr.: 57762094
Autorenporträt
Arthur Zapp, geboren am 15. August 1852 in Luckau und gestorben am 15. April 1925 in Berlin, war ein deutscher Schriftsteller. Während Reisen in die Vereinigten Staaten und nach Österreich-Ungarn bestritt er seinen Lebensunterhalt als Sprachlehrer und schrieb für die New Yorker Staats-Zeitung. Nach seiner Rückkehr nach Deutschland lebte Zapp als freier Schriftsteller in Berlin und verfasste zahlreiche Erzählungen, Romane und Theaterstücke, vornehmlich Unterhaltungsliteratur.