7,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Sprachförderung im Kindergarten ist zu einem wichtigen Thema geworden. Besonders Migrantenkinder stehen im Blickpunkt, denn ihre Bildungschancen gilt es zu verbessern. Der Beobachtungsbogen "sismik" bietet dazu eine gute Möglichkeit. Durch die gezielte Beobachtung bei der Anwendung von "sismik" erhalten Sie konkrete Anhaltspunkte für eine pädagogische Förderung. Der Beobachtungsbogen deckt die Alters- und Entwicklungsspanne von ca. 3 1/2 Jahren bis zum Schuleintritt ab. Sie können damit gut dokumentierte Aussagen machen über Lernfortschritte von Kindern und auch über deren sprachbezogene…mehr

Produktbeschreibung
Sprachförderung im Kindergarten ist zu einem wichtigen Thema geworden. Besonders Migrantenkinder stehen im Blickpunkt, denn ihre Bildungschancen gilt es zu verbessern. Der Beobachtungsbogen "sismik" bietet dazu eine gute Möglichkeit. Durch die gezielte Beobachtung bei der Anwendung von "sismik" erhalten Sie konkrete Anhaltspunkte für eine pädagogische Förderung. Der Beobachtungsbogen deckt die Alters- und Entwicklungsspanne von ca. 3 1/2 Jahren bis zum Schuleintritt ab. Sie können damit gut dokumentierte Aussagen machen über Lernfortschritte von Kindern und auch über deren sprachbezogene Schulfähigkeit.
In dem Paket sind 10 Beobachtungsbögen enthalten sowie ein Begleitheft. Das Begleitheft hilft pädagogischen Fachkräften, die Beobachtungen auszuwerten und ist gleichzeitig eine gute Grundlage für KollegInnen, die "sismik" in der Aus- und Fortbildung einsetzen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Herder, Freiburg
  • Seitenzahl: 24
  • Erscheinungstermin: Februar 2006
  • Deutsch
  • Abmessung: 297mm x 212mm x 15mm
  • Gewicht: 450g
  • ISBN-13: 9783451282706
  • ISBN-10: 3451282704
  • Artikelnr.: 20801451
Autorenporträt
Dr. Michaela Ulich ist wissenschaftliche Referentin am Staatsinstitut für Frühpädagogik in München. Ihre Arbeitsschwerpunkte liegen u. a. auf Sprachförderung in mehrsprachigen Kindergruppen und auf gezielter Beobachtung von Kindern.

Toni Mayr ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Staatsinstitut für Frühpädagogik in München.