84,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Bequeme Ratenzahlung möglich!
ab 4,14 € monatlich
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Dass Kinder mitbetroffen sind von häuslicher Gewalt zwischen Eltern, dass sie unter dieser Situation leiden und Schaden nehmen, ist kein neues Thema. Um die Unterstützungspraxis im Bereich der Jugendhilfe zu optimieren und den mitbetroffenen Mädchen und Jungen geeignete Angebote zu machen, ihre Ängste und Ambivalenzen zu verstehen bedarf es fundierten Fachwissens. Solches wird in diesem Handbuch erstmals in deutscher Sprache in einem interdisziplinären Zugang zusammengetragen. Fachkräfte aus den Bereichen Soziale Arbeit, Polizei, Justiz, Therapie und Politik erhalten Einblick in vielfältige…mehr

Produktbeschreibung
Dass Kinder mitbetroffen sind von häuslicher Gewalt zwischen Eltern, dass sie unter dieser Situation leiden und Schaden nehmen, ist kein neues Thema. Um die Unterstützungspraxis im Bereich der Jugendhilfe zu optimieren und den mitbetroffenen Mädchen und Jungen geeignete Angebote zu machen, ihre Ängste und Ambivalenzen zu verstehen bedarf es fundierten Fachwissens. Solches wird in diesem Handbuch erstmals in deutscher Sprache in einem interdisziplinären Zugang zusammengetragen. Fachkräfte aus den Bereichen Soziale Arbeit, Polizei, Justiz, Therapie und Politik erhalten Einblick in vielfältige Fachfragen und Praxisprojekte. Gleichzeitig wird eine Informationsbasis geschaffen, auf deren Grundlage die Bereitschaft zur institutionellen Kooperation im Sinne eines gelingenden Kinderschutzes gestärkt werden kann.
  • Produktdetails
  • Verlag: Vs Verlag Für Sozialwissenschaften
  • Artikelnr. des Verlages: 85046374
  • 3. Aufl.
  • Erscheinungstermin: 14. Juli 2013
  • Deutsch
  • Abmessung: 240mm x 174mm x 35mm
  • Gewicht: 1040g
  • ISBN-13: 9783531180960
  • ISBN-10: 3531180967
  • Artikelnr.: 38088243
Autorenporträt
Prof. Dr. Barbara Kavemann ist Honorarprofessorin an der Katholischen Hochschule für Sozialwesen, Berlin und Mitarbeiterin des Sozialwissenschaftlichen FrauenForschungsInstituts Freiburg.Ulrike Kreyssig ist Diplompädagogin, Supervisorin (DGSv/SG), Coach, Mediatorin und Fortbildnerin.
Inhaltsangabe
Zusammenhang: Gewalt gegen Frauen und Gewalt gegen Kinder.- Familienrechtliche Rahmenbedingungen.- Innovationen in Berufsfeldern.- Modelle zur Unterstützung für Kinder und Jugendliche bei häuslicher Gewalt gegen die Mutter.- Modelle zur Unterstützung der Mütter bei häuslicher Gewalt.- Herausforderung an die soziale Arbeit.- Europäische Erfahrungen.- Konsequenzen und Perspektiven.
Rezensionen
Aus den Rezensionen zur 3. Auflage:

"... Ein Überblick über die neuesten Forschungsergebnisse zeigt einleitend die Zusammenhänge zwischen miterlebter Partnergewalt und den möglichen Entwicklungsbeeinträchtigungen von davon betroffenen Kindern. ... Das Nachschlagewerk beschreibt aus verschiedenen Blickwinkeln die Auswirkungen von häuslicher Gewalt auf die Kinder. Mit den zahlreichen Praxisbeispielen und methodischen Hinweisen ist dieses Handbuch ein Instrumentarium, mit dem den mit häuslicher Gewalt betroffenen Kindern und Müttern professionell weitergeholfen werden kann ..." (Yolanda Mutter, in: infostelle, infostelle.ch, 12. Februar 2015)
"... die einzelnen Artikel teilweise komplexe Zusammenhänge in leicht verständlicher Sprache präsentieren, macht dieses Buch mehr als lesenswert.Ein Standardwerk, das nirgendwo fehlen sollte, wo sich professionell mit häuslicher Gewalt beschäftigt wird ..."(in: bff Newsletter/frauen-gegen-gewalt.de, Heft 24, Oktober 2013)