7,49 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
4 °P sammeln

    Gebundenes Buch

1 Kundenbewertung

Das "Tagebuch des Verführers" ist ein Glanzstück literarischer Philosophie: Ohne moralische Bedenken treibt der junge Ästhetiker Johannes sein lustvoll-sinnliches Spiel mit der schönen Cordelia und gebietet über Wachsen und Vergehen ihrer Liebe zu ihm. Die meisterliche Darstellung einer radikal ästhetischen Existenz, ursprünglich Teil von Kierkegaards 1843 erschienenem Hauptwerk "Entweder - Oder", fasziniert und verstört bis heute.…mehr

Produktbeschreibung
Das "Tagebuch des Verführers" ist ein Glanzstück literarischer Philosophie: Ohne moralische Bedenken treibt der junge Ästhetiker Johannes sein lustvoll-sinnliches Spiel mit der schönen Cordelia und gebietet über Wachsen und Vergehen ihrer Liebe zu ihm. Die meisterliche Darstellung einer radikal ästhetischen Existenz, ursprünglich Teil von Kierkegaards 1843 erschienenem Hauptwerk "Entweder - Oder", fasziniert und verstört bis heute.
  • Produktdetails
  • Verlag: Anaconda
  • Seitenzahl: 208
  • Erscheinungstermin: März 2010
  • Deutsch
  • Abmessung: 187mm x 122mm
  • Gewicht: 270g
  • ISBN-13: 9783866474611
  • ISBN-10: 386647461X
  • Artikelnr.: 27985384
Autorenporträt
Kierkegaard, Søren
Søren Kierkegaard (1813-1855), Philosoph und Dandy, Theologe und Provokateur, ist der einflussreichste moderne Sinnsucher der skandinavischen Welt. Seine kompromisslose Erforschung der menschlichen Seele und die Feinheit seines Stils bescheren ihm bis heute anhaltende Aktualität. "Tagebuch des Verführers" ist das literarische Kernstück seiner weltanschaulichen Denkschrift "Entweder - Oder" und erschien im Jahr 1843.
Rezensionen
"Aus der überwältigenden Fülle der Liebesliteratur ragt das 'Tagebuch des Verführers' als ein besonders verwickeltes Prachtstück hervor. Es ist der fieberhafte Versuch eines vergeistigten Menschen, ein erotisches Versagen im Nachhinein in einen pädagogischen Erfolg zu verwandeln, eine Verletzung getarnt als stolze Überlegenheit." (John Updike)
»Ein ungeheuer klarsichtiges Buch.«