13,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

"Jener Einzelne" steht im Mittelpunkt des Denkens von Sören Kierkegaard (1813-1855). Einem quälenden, unglücklichen Leben ausgesetzt, erprobt er im virtuosen Spiel der Pseudonyme unterschiedliche Haltungen und entwirft die ästhetische, ethische und religiöse Existenzform. Angst und Verzweiflung sind die Abgründe menschlichen Lebens: "nicht man selbst sein zu wollen und doch zugleich verzweifelt man selbst sein zu wollen." Die Modernität des dänischen Philosophen liegt in seiner Betonung der Subjektivität, die nur gegen das Allgemeine gelebt und behauptet werden kann. Dabei ist die permanente…mehr

Produktbeschreibung
"Jener Einzelne" steht im Mittelpunkt des Denkens von Sören Kierkegaard (1813-1855). Einem quälenden, unglücklichen Leben ausgesetzt, erprobt er im virtuosen Spiel der Pseudonyme unterschiedliche Haltungen und entwirft die ästhetische, ethische und religiöse Existenzform.
Angst und Verzweiflung sind die Abgründe menschlichen Lebens: "nicht man selbst sein zu wollen und doch zugleich verzweifelt man selbst sein zu wollen."
Die Modernität des dänischen Philosophen liegt in seiner Betonung der Subjektivität, die nur gegen das Allgemeine gelebt und behauptet werden kann. Dabei ist die permanente Krise des Selbst unaufhebbar, die Verzweiflung ein fester Bestandteil des Menschseins.
  • Produktdetails
  • Zur Einführung
  • Verlag: Junius Verlag
  • 7., erg. Aufl.
  • Seitenzahl: 165
  • Erscheinungstermin: Mai 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 170mm x 118mm x 17mm
  • Gewicht: 164g
  • ISBN-13: 9783885066255
  • ISBN-10: 3885066254
  • Artikelnr.: 20836108
Autorenporträt
Liessmann, Konrad Paul
Konrad Paul Liessmann ist Professor für Methoden der Vermittlung von Philosophie und Ethik an der Universität Wien.
Inhaltsangabe
Aus dem Inhalt:
Kapitel 0
Einleitung: Kierkegaards Aktualität
Kapitel I
Der Denker und sein Leben - eine Warnung
Kapitel II
Jener Einzelne
Kapitel III
Die Kunst der Verführung und die Sittlichkeit der Ehe
Kapitel IV
Die Suspension der Moral
Kapitel V
Schuldig? - Nicht schuldig? - eine Wiederholung
Kapitel VI
Der Schwindel der Freiheit
Kapitel VII
Das Paradox des Glaubens, der Gang der Geschichte und die Nöte der Existenz
Kapitel VIII
Verzweiflung als Bestimmung des Menschen
Kapitel IX
Nachklang: Denken am Abgrund