Statt 39,99 €**
26,96 €

inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar
13 °P sammeln
  • Format: PDF


Produktbeschreibung
  • Produktdetails
  • Verlag: Springer Berlin
  • Erscheinungstermin: 17. August 2008
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783540794820
  • Artikelnr.: 37368090
Inhaltsangabe

Vom Arzt zum Unternehmer - ein unaufhaltsamer Wandel?.- Unternehmerische Strategien und ärztliche Rechts- und Standespflichten.- Gold Standard für ein erfolgreiches Forderungsmanagement.- Die gerichtliche Geltendmachung - die letzte Chance zur Einigung?.- Die Schuldnertricks und wie Sie damit umgehen sollten.- Mit dem Latein am Ende - Outsourcing der Forderungsbeitreibung als Lösung?.- Fazit.
Rezensionen
Aus den Rezensionen:

"Dieses Buch bietet praxisnahe Tipps und Tricks für den Umgang mit zahlungsunwilligen Patienten, berücksichtigt wirtschaftliche Aspekte ... und beleuchtet die Vor- und Nachteile der Forderungsbeitreibung durch externe Dienstleister. Mit wertvollen Anregungen für die Gestaltung von Verträgen mit Verrechnungsstellen und Inkassounternehmen. Enthält wichtige Hinweise zur korrekten Erstellung einer Arztrechnung. Für Ärzte, Zahnärzte und andere Selbstständige in Heilberufen, wenn unbezahlte Patientenrechnungen überhand nehmen." (in: BRAND-AKTUELL Landeszahnärztekammer Brandenburg, 2009, Issue 2, S. 14)

"...Das Buch beginnt treffenderweise mit einer Darstellung des Wandels vom Arzt zum Unternehmer, ein Paradigmenwechsel, der vielfach noch nicht realisiert worden ist, ... Sehr wichtig für den praktischen Umgang sind schließlich auch die abschließenden Beiträge zu den "Schuldnertricks" ... und dem Stellenwert des Outsourcing der Forderungsbetreibung über Verrechnungsstellen oder Inkassounternehmen." (in: hautnah dermatologie, Nr. 2, März 2011, S. 84)

"... Zusammenfassend ist das Buch eine gute Übersicht für diejenigen, welche dem Problem nicht oder verzögert zahlender Patienten zu Leibe rücken möchten. Für die ärztliche Praxis sicherlich empfehlesenwert, zumal auch angesichts des günstigen Preises. Besonders hervorzuheben ist noch, dass es der Autorin gelingt, juristische Tatbestände für Nicht-Jurististen gut verständlich darzulegen." (Dr. Stefan Grüner, Köln, in: orthopädie Mitteilungen, 1/August/2011, Issue. 4)…mehr