Die Reagan-Doktrin - Meier, Thomas
100,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Bequeme Ratenzahlung möglich!
ab 4,92 € monatlich
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Die vorliegende Darstellung befasst sich mit der Doktrin Ronald Reagans, in welcher sich der damalige Präsident der Vereinigten Staaten dafür aussprach, antisowjetische "Freiheitskämpfer" zu unterstützen. Damit wurden jene Widerstandsgruppen ins Scheinwerferlicht gerückt, welche, mit unterschiedlichem Erfolg, gegen die von der Sowjetunion gestützte Regierung ihres jeweiligen Landes kämpften: in Afghanistan, in Angola, in Kambodscha und in Nicaragua. Worauf beruhte die Doktrin in ihrer Einschätzung von "Freund" und "Feind"? Gab es über das Kriterium "antisowjetisch" hinaus weitere Merkmale, die…mehr

Produktbeschreibung
Die vorliegende Darstellung befasst sich mit der Doktrin Ronald Reagans, in welcher sich der damalige Präsident der Vereinigten Staaten dafür aussprach, antisowjetische "Freiheitskämpfer" zu unterstützen. Damit wurden jene Widerstandsgruppen ins Scheinwerferlicht gerückt, welche, mit unterschiedlichem Erfolg, gegen die von der Sowjetunion gestützte Regierung ihres jeweiligen Landes kämpften: in Afghanistan, in Angola, in Kambodscha und in Nicaragua.
Worauf beruhte die Doktrin in ihrer Einschätzung von "Freund" und "Feind"? Gab es über das Kriterium "antisowjetisch" hinaus weitere Merkmale, die aus den Mujahedin "Freunde" der USA werden liessen? Gab es über das Kriterium "prosowjetisch" hinaus weitere Kennzeichen, die aus den Sandinisten "Feinde" der USA machten? Warum wurde in Kambodscha eine Gruppierung unterstützt, die mit den mörderischen Roten Khmer alliiert war? Weshalb war Angolas Regierung verfemt, obwohl sie die Interessen der amerikanischen Ölfirmen schützte?
Diesen und anderen Fragen ist der Autor in seinem Buch nachgegangen. Er hat dazu umfangreiche Quellenbestände ausgewertet und zahlreiche Interviews mit Politikern geführt, die in der Reagan-Regierung tätig waren.
  • Produktdetails
  • Verlag: Peter Lang Ltd. International Academic Publishers
  • Artikelnr. des Verlages: .75968, 75968
  • Neuausg.
  • Seitenzahl: 478
  • Erscheinungstermin: 1. November 1997
  • Deutsch
  • Abmessung: 223mm x 151mm x 27mm
  • Gewicht: 680g
  • ISBN-13: 9783906759685
  • ISBN-10: 3906759687
  • Artikelnr.: 25957421
Autorenporträt
Der Autor: Thomas Meier wurde 1956 in Schaffhausen geboren. Er studierte Germanistik, amerikanische Geschichte und neuere spanische Literatur an der Universität Zürich und an der University of Illinois in Chicago.
Rezensionen
"Thomas Meier has written a very readable, informative and incisive book which sheds more light on Reagan's anti-communist foreign policy in the four countries discussed." (Klaus Larres, International Affairs)
"Thomas Meier hat für seine Studie umfangreiches Quellematerial ausgewertet, insbesondere solches der Regierung und des Kongresses der USA; er hat außerdem eine Anzahl von Persönlichkeiten interviewt, die an der Gestaltung der damaligen Politik beteiligt waren. Meiers Studie erhellt den Verlauf und vor allem die Hintergründe der amerikanischen Interventionen in Afghanistan, Angola, Kambodscha und Nicaragua. Sie ist ein gut dokumentierter und gut lesbarer Beitrag zur Außenpolitik der USA und zur Erklärung internationaler Beziehungen im Rahmen des Kalten Krieges." (Hans Kluth, Hessischer Rundfunk: Das politische Buch)