14,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

mini-me: der neue Trend, ein Miniatur-Selfie der eigenen Person zu zeichnen. Die Erfolgsautorin Frau Annika & ihr Papierfräulein zeigen, wie das kleine Ich gezeichnet und inszeniert werden kann. Die Grundlage ist eine figürliche Zeichenschule, die das Wichtigste zu Anatomie, Proportion, Mimik und Zeichentechniken vermittelt, denn der Reiz der mini-me liegt in der Veränderung der Proportionen. Wichtiger als die naturgetreue Wiedergabe ist das Finden und Darstellen von Merkmalen oder Charaktereigenschaften. Durch Ausschneiden und Inszenieren des mini-me wird die Figur lebendig und kann…mehr

Produktbeschreibung
mini-me: der neue Trend, ein Miniatur-Selfie der eigenen Person zu zeichnen.
Die Erfolgsautorin Frau Annika & ihr Papierfräulein zeigen, wie das kleine Ich gezeichnet und inszeniert werden kann. Die Grundlage ist eine figürliche Zeichenschule, die das Wichtigste zu Anatomie, Proportion, Mimik und Zeichentechniken vermittelt, denn der Reiz der mini-me liegt in der Veränderung der Proportionen. Wichtiger als die naturgetreue Wiedergabe ist das Finden und Darstellen von Merkmalen oder Charaktereigenschaften. Durch Ausschneiden und Inszenieren des mini-me wird die Figur lebendig und kann stellvertretend für die Person Abenteuer erleben oder Orte besuchen oder die Person auf Fotos ersetzen. Den Ideen sind keine Grenzen gesetzt. Übungsblätter und Vorlagen, die beim Zeichnen der liebevollen Figuren helfen, stehen zum Download in der Digitalen Bibliothek bereit und können ausgedruckt werden.
  • Produktdetails
  • Topp Buchreihe .8380
  • Verlag: Frech
  • Seitenzahl: 96
  • Erscheinungstermin: 5. August 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 232mm x 220mm x 10mm
  • Gewicht: 390g
  • ISBN-13: 9783772483806
  • ISBN-10: 3772483801
  • Artikelnr.: 56412369
Autorenporträt
Frau Annika
1983 in Koblenz geboren, studierte Annika Sauerborn nach dem Abitur Kommunikationsdesign an der FH in Mainz, wo sie heute lebt und arbeitet. Sie setzte sich früh den Schwerpunkt Illustration und ihr lieblicher und verspielter Stil macht sie vor allem interessant für Kinder- und Jugendbuchverlage. Doch über ihre Tätigkeit als freischaffende Illustratorin kam sie auch zum Handlettering. Dies eröffnete ihr neue Möglichkeiten und Wege.