14,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 6-10 Tagen
Ohne Risiko: Verlängerte Rückgabefrist bis zum 10.01.2022
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Journalismus, Publizistik, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Sprache: Deutsch, Abstract: Mit dem Entstehen des dualen Rundfunksystems und dem Sendestart von RTL plus am 2. Januar 1984 bekam das offentlich-rechtliche Fernsehen der Bundesrepublik Deutschland Konkurrenz. Diese zeigt sich vor allem in der Programmgeschichte der Sender. Wahrend die offentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF hauptsachlich informieren wollen, haben sich die privaten Sender verstarkt für Entertainment der Zuschauer entschieden. Sichtbar…mehr

Produktbeschreibung
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Journalismus, Publizistik, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Sprache: Deutsch, Abstract: Mit dem Entstehen des dualen Rundfunksystems und dem Sendestart von RTL plus am 2. Januar 1984 bekam das offentlich-rechtliche Fernsehen der Bundesrepublik Deutschland Konkurrenz. Diese zeigt sich vor allem in der Programmgeschichte der Sender. Wahrend die offentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF hauptsachlich informieren wollen, haben sich die privaten Sender verstarkt für Entertainment der Zuschauer entschieden. Sichtbar erkennen lassen sich diese Unterschiede in der Programmplanung einerseits, aber auch in den verschiedenen Formaten der Nachrichtensendungen der einzelnen Sender andererseits.Aus der Nachrichtenkompetenz der Sender werden Faktoren wie Vertrauenswürdigkeit, Ernsthaftigkeit oder Verlasslichkeit abgeleitet, welche die Zuschauer auf das gesamte Programm des Senders projizieren. Da die Inhalte der Nachrichten taglich wechseln bleiben nur wenige Dinge konstant und sind daher umso entscheidender, vor allem Sendeplatz, Aufbau und Prasentation der Sendung und Moderation. (Eick 2007, S. 79)Inhalt der vorliegenden Arbeit wird es daher sein, eine Analyse der drei Grundformate der Nachrichtensendung - Sprechersendung, Nachrichtenjournal und News Show - der Sender ARD, ZDF und RTL in den Bereichen der Sprachanalyse und Wortwahl sowie der Verwendung von Textsorten und dem inhaltlichen und gestalterischen Aufbau der Sendungen durchzuführen.Die Arbeit beginnt mit dem Darlegen der in Fernsehnachrichten eingebundenen Textsorten, wird dann einen Uberblick über die drei Grundformate der Nachrichtensendung geben. Im Folgenden gibt es einen kurzen Abriss über die Programmgeschichte der drei großen deutschen Fernsehsender ARD, ZDF und RTL, um auf die vergleichende Analyse der Nachrichtensendungen Tagesschau, heute Journal und RTL aktuell über zu leiten. Die Analyse richtet sich dabei einerseits an den Parametern Prasentation, journalistische Prasentationsformen, Dramaturgie und Inhalt der gesamten Sendung und andererseits am Sprechstil der jeweiligen Formate aus.
  • Produktdetails
  • Akademische Schriftenreihe Bd.V199031
  • Verlag: GRIN Verlag
  • 3. Aufl.
  • Seitenzahl: 36
  • Erscheinungstermin: 11. August 2012
  • Deutsch
  • Abmessung: 210mm x 148mm x 2mm
  • Gewicht: 111g
  • ISBN-13: 9783656255529
  • ISBN-10: 3656255520
  • Artikelnr.: 36215219