In der Fremde daheim - Kaczmarczyk, Norbert; Morten, Johannes
22,80 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

In dem Buch erzählt der Autor, was er, von Sevilla nach Santiago de Compostela pilgernd, erlebte: Als Fremder zog er auf den "Silberweg" hinaus und beendete ihn als Beheimateter. Meditationen laden zu einer Reise zum Ich ein. Teils ernste, teils humorvolle Begegnungen mit Pilgern und helfenden flügellosen Engeln sowie kleine Abenteuer werden vor den Augen des Lesers lebendig. Dazwischen eingeflochten sind Schilderungen über Sitten und Bräuche keltiberischer Stämme, über Ereignisse aus der spanischen Geschichte, über Leben und Werk großer Könige und Heiligen. Beschreibungen von Kultur und Natur…mehr

Produktbeschreibung
In dem Buch erzählt der Autor, was er, von Sevilla nach Santiago de Compostela pilgernd, erlebte: Als Fremder zog er auf den "Silberweg" hinaus und beendete ihn als Beheimateter. Meditationen laden zu einer Reise zum Ich ein. Teils ernste, teils humorvolle Begegnungen mit Pilgern und helfenden flügellosen Engeln sowie kleine Abenteuer werden vor den Augen des Lesers lebendig. Dazwischen eingeflochten sind Schilderungen über Sitten und Bräuche keltiberischer Stämme, über Ereignisse aus der spanischen Geschichte, über Leben und Werk großer Könige und Heiligen. Beschreibungen von Kultur und Natur der durchwanderten Regionen Andalusiens, Extremaduras und Altkastiliens schüren im Leser die Sehnsucht, den Weg selbst einmal zu gehen. Zeichnungen von Johannes Morten illustrieren imposante Sehenswürdigkeiten und regen den Betrachter an, die eigene Phantasie spielen zu lassen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Nink-Wipper, Ursula / Verlag U. Nink
  • Seitenzahl: 332
  • Erscheinungstermin: 7. Oktober 2016
  • Deutsch
  • Abmessung: 210mm x 148mm x 20mm
  • Gewicht: 483g
  • ISBN-13: 9783934159402
  • ISBN-10: 3934159400
  • Artikelnr.: 45748133
Autorenporträt
Norbert Kaczmarczyk wurde 1939 in Schlesien geboren. Nach dem Studium der Nachrichtentechnik in Breslau und München lehrte er Ingenieurmathematik an der FH Südwestfalen in Meschede. Der Autor sieht sich selbst als "Weger". Jahr für Jahr pilgerte er mit seinen Studenten nach Chartres und im Dreijahres-Rhythmus meist allein nach Compostela.