24,99 €
inkl. MwSt.
Versandkostenfrei*
Versandfertig in 1-2 Wochen
payback
0 °P sammeln
  • Gebundenes Buch

Für den Leser, der sich verführen lässt, wird der Schein zum Sein, das Böse zum Guten, das Gute zum Schlechten. Dieses Buch ist so lebensfeindlich, als ob der Teufel es persönlich diktiert hätte. Es ist eine Verherrlichung des Bösen, eine Verführung zum Bösen. So etwas darf der Mensch nicht schreiben, das ist gegen Gottes Werk und Willen, und ich vergehe mich an seiner Schöpfung, indem ich es abtippe...

Produktbeschreibung
Für den Leser, der sich verführen lässt, wird der Schein zum Sein, das Böse zum Guten, das Gute zum Schlechten. Dieses Buch ist so lebensfeindlich, als ob der Teufel es persönlich diktiert hätte. Es ist eine Verherrlichung des Bösen, eine Verführung zum Bösen. So etwas darf der Mensch nicht schreiben, das ist gegen Gottes Werk und Willen, und ich vergehe mich an seiner Schöpfung, indem ich es abtippe...
Autorenporträt
Dr. phil. Eugen Wenzel, A.d.L. (geb. 1984) - studierte mit einem Studienstipendium der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. von 2004 bis 2009 an der Georg-August-Universität Göttingen Germanistik, Philosophie und Lateinische Philologie. Anschließend Promotion zu dem Thema: Ein neues Lied? Ein besseres Lied? Die neuen »Evangelien« nach Heine, Wagner und Nietzsche (gefördert von der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., dem Richard-Wagner-Verband International e.V. und dem Stadtmuseum Bonn). Von 2014 bis 2016 berufsbegleitendes Referendariat. Seit Juni 2016 vollbeschäftigter Studienassessor an einem Berliner Gymnasium. Parallel dazu diverse Vortrags- und Forschungstätigkeiten im kulturwissenschaftlichen Bereich. Auf dem belletristischen Feld debütierte er 2017 mit der Novelle "Variationen".