9,99 €
9,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
9,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
Als Download kaufen
9,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
9,90 € / Monat*
*Abopreis beinhaltet vier eBooks, die aus der tolino select Titelauswahl im Abo geladen werden können.

inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Einmalig pro Kunde einen Monat kostenlos testen (danach 9,90 € pro Monat), jeden Monat 4 aus 40 Titeln wählen, monatlich kündbar.

Mehr zum tolino select eBook-Abo
Jetzt verschenken
9,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln

  • Format: ePub


Der Sonne entgegen mit tausend Fragen im Gepäck - eine Italienreise, die auf Umwegen zum Glück führt Fünf Jahre nach dem Tod seiner Frau erfährt Georg, dass er nicht der Vater seines zehnjährigen Sohnes Emil ist. Zutiefst verletzt sucht er nach Antworten, die auch Milenas Schwester Eva nicht geben kann. Milena war damals in Italien, aber traf sie dort auch ihren Liebhaber? Auf der Suche nach Milenas Geheimnis begeben sich Eva und Georg auf eine Italienreise, die sie beide für immer verändern wird.
Als Georg die Schauspielerin Milena kennenlernt, ist es für beide die ganz große Liebe. Bald
…mehr

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 2.06MB
Produktbeschreibung
Der Sonne entgegen mit tausend Fragen im Gepäck - eine Italienreise, die auf Umwegen zum Glück führt Fünf Jahre nach dem Tod seiner Frau erfährt Georg, dass er nicht der Vater seines zehnjährigen Sohnes Emil ist. Zutiefst verletzt sucht er nach Antworten, die auch Milenas Schwester Eva nicht geben kann. Milena war damals in Italien, aber traf sie dort auch ihren Liebhaber? Auf der Suche nach Milenas Geheimnis begeben sich Eva und Georg auf eine Italienreise, die sie beide für immer verändern wird.

Als Georg die Schauspielerin Milena kennenlernt, ist es für beide die ganz große Liebe. Bald darauf wird Emil geboren. Das Glück scheint perfekt, doch plötzlich erkrankt Milena schwer und lässt nach ihrem Tod Mann und Sohn verzweifelt zurück. Fünf Jahre später scheint der Schmerz überwunden, bis Georg durch einen Zufall erfährt, dass er nicht der Vater des inzwischen zehnjährigen Emil sein kann. Er vertraut sich Milenas Schwester Eva an und bittet sie, ihn nach Italien zu begleiten, wo Milena damals einen Film drehte. Eva zweifelt an dem Sinn der Reise, denn wie sollen sie Emils Vater nach all den Jahren ausfindig machen? Aber weil ihre Gefühle für ihren Schwager tiefer sind, als sie sich selbst eingestehen möchte, schließt sie sich Emil, Georg und dessen sehr eigenwilliger Mutter an. Und damit beginnt ein Irrweg quer durch Italien ins sonnige Apulien, wo ein lang gehütetes Geheimnis aufgedeckt wird.

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Random House ebook
  • Seitenzahl: 448
  • Erscheinungstermin: 26.08.2013
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783641107024
  • Artikelnr.: 39360195
Autorenporträt
Stefanie Gerstenberger, 1965 in Osnabrück geboren, studierte Deutsch und Sport. Sie wechselte ins Hotelfach, lebte und arbeitete u. a. auf Elba und Sizilien. Nach einigen Jahren als Requisiteurin für Film und Fernsehen begann sie selbst zu schreiben. Ihr erster Roman «Das Limonenhaus» wurde von der Presse hoch gelobt und auf Anhieb ein Bestseller, gefolgt von »Magdalenas Garten«, »Oleanderregen«, »Orangenmond«, »Das Sternenboot« und »Piniensommer«. Die Autorin wurde mit dem DELIA-Literaturpreis ausgezeichnet und lebt mit ihrer Familie in Köln.
Rezensionen

buecher-magazin.de - Rezension
buecher-magazin.de

Stefanie Gerstenbergers Schreibstil ist flüssig, bildhaft und ihre Stimme sanft - eine gute Kombination, um diesen mit vielen Gefühlen versehenen Roman selbst einzulesen. Allerdings sollte sie eher literarisch vortragen, denn die Autorin schwächelt, wenn sie ihre Stimme variiert, Dialekte (vor allem Schweizerisch) spricht oder Emotionen ausdrücken möchte. Unter dem Strich trägt aber ihr angenehmer Erzähltonfall die Produktion. Der Roman wirkt stellenweise zu lang, aber Gerstenberger gönnt sich eben die Zeit, ihre Figuren zu entwickeln und deren Gefühlsleben zu offenbaren. Eine lebendige Note verleiht die offenkundige Vorort-Recherche, die die Autorin von der Emilia-Romagna über Rom nach Apulien geführt hat (mehr Infos: stefaniegerstenberger.de/orangenmond.html) und bei vielen ihrer Fans einen sofortigen Reiseimpuls auslösen dürfte.

Alles fängt damit an, als Witwer Georg erfährt, nicht der Vater seines zehnjährigen Sohnes Emil zu sein. Er bittet seine Schwägerin Eva, die tiefe Gefühle für ihn hegt, ihn, Emil und seine eigenwillige Mutter nach Italien zu begleiten, um dort Antworten auf brennende Fragen zu finden. Die Reise quer durch Italien verändert für Eva so einiges und stellt ihr Gefühlsleben auf neue Beine.

© BÜCHERmagazin, Christina Redmer (red)