69,95
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Frühes Handeln lohnt sich! Setzen Sie Ihre Rechte durch und minimieren Sie Ihre Haftungsrisiken. Dieses Fachbuch verbindet alle juristischen und wirtschaftlichen Aspekte einer Insolvenz und zeigt die Handlungsmöglichkeiten für Betroffene und Gläubiger auf. Es orientiert sich am chronologischen Ablauf eines Insolvenzverfahrens und betrachtet die verschiedenen Vorgänge sowohl aus Sicht des Schuldners als auch aus der des Gläubigers. Lernen Sie die Regeln, Handlungsoptionen und Rechtsfolgen der Insolvenz kennen, vermeiden Sie Fehler und vertreten Sie Ihre Interessen…mehr

Produktbeschreibung
Frühes Handeln lohnt sich! Setzen Sie Ihre Rechte durch und minimieren Sie Ihre Haftungsrisiken. Dieses Fachbuch verbindet alle juristischen und wirtschaftlichen Aspekte einer Insolvenz und zeigt die Handlungsmöglichkeiten für Betroffene und Gläubiger auf. Es orientiert sich am chronologischen Ablauf eines Insolvenzverfahrens und betrachtet die verschiedenen Vorgänge sowohl aus Sicht des Schuldners als auch aus der des Gläubigers. Lernen Sie die Regeln, Handlungsoptionen und Rechtsfolgen der Insolvenz kennen, vermeiden Sie Fehler und vertreten Sie Ihre Interessen optimal.

Inhalte:

Kompaktes Wissen auf dem neuesten Stand des ESUG
Verfahrensablauf, Antragstellung, Eröffnungsbeschluss, Fristen, Berichts- und Prüftermin
Haftung der Gesellschafter, Rolle des Insolvenzverwalters, Ansprüche der Arbeitnehmer
Steuerung und Strafrecht im Insolvenzverfahren, Chancen der Sanierung
Neu in der 5. Auflage: Gesetz zur Erleichterung von Konzerninsolvenzen, aktuelle Rechtsprechung zur Haftung von Steuerberatern in der Insolvenz
Arbeitshilfen online:

Übersichten
Checklisten
Formulare
Anträge
  • Produktdetails
  • Haufe Fachbuch
  • Verlag: Haufe-Lexware
  • 5. Aufl.
  • Seitenzahl: 343
  • Erscheinungstermin: 19. November 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 244mm x 177mm x 25mm
  • Gewicht: 720g
  • ISBN-13: 9783648121276
  • ISBN-10: 3648121278
  • Artikelnr.: 54133941
Autorenporträt
Dirk Schulz Dr. Dirk Schulz ist Rechtsanwalt LL.M., Wirtschaftsmediator (IHK) und Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht sowie Fachanwalt für Steuerrecht in Kronberg im Taunus. Er ist sowohl in der Abwicklung von Insolvenzverfahren als auch in der Beratung von Unternehmen und Selbstständigen "in der Krise" tätig. Seine Schwerpunkte liegen in der Sanierungsberatung vor und während des Insolvenzverfahrens sowie im Gesellschaftsrecht. Dr. Schulz vertritt Gläubiger und Schuldnerunternehmen auf allen Gebieten des Insolvenz- und Gesellschaftsrechts. Ulrich Bert Ulrich Bert ist Rechtsanwalt in Frankfurt am Main und sowohl Fachanwalt für Insolvenzrecht, Fachanwalt für Steuerrecht als auch zertifizierter Berater für Steuerstrafrecht (DAA). Sein Schwerpunkt liegt in der Bearbeitung von Unternehmensinsolvenzen. In den vergangenen Jahren hat er als Insolvenzverwalter zahlreiche große Insolvenzverfahren mit teils internationalem Bezug abgewickelt. Darüber hinaus ist Rechtsanwalt Bert auch in der Sanierungsberatung tätig. Er berät und vertritt zudem Vorstände und Geschäftsführer in Krisen- und Insolvenzszenarien. Holger Lessing Dr. Holger Lessing ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Insolvenzrecht sowie Fachanwalt für Steuerrecht in Bad Homburg v. d. Höhe. Sein Arbeitsschwerpunkt umfasst die Abwicklung von Unternehmensinsolvenzen, wobei er auch als Insolvenzverwalter von international tätigen Unternehmen mit Konzernstruktur und börsennotierten Unternehmen bestellt wird. Dr. Lessing ist zudem als Berater von Gläubigern sowie von Unternehmen und Selbstständigen sowohl in der Krise als auch im eröffneten Insolvenzverfahren tätig. Zusätzlich verfügt er über umfassende Erfahrung im Insolvenzplanverfahren.
Inhaltsangabe
Einleitung

Wie benutzen Sie diesen Praktiker-Ratgeber?
Der "Insolvenz-Zeitstrahl"
Die Krise eines Geschäftspartners

Was können Gläubiger vor Eintritt der Insolvenz tun?
Wie schützt man sich vor der Insolvenz des Schuldners?
Unternehmenskrise oder Insolvenz?

Wann spricht man von einer Unternehmenskrise?
Welche Insolvenzgrunde gibt es?
Der Insolvenzantrag

Wer ist Schuldner des Insolvenzverfahrens?
Wer ist zum Antrag berechtigt oder verpflichtet?
Welche Kriterien muss der Insolvenzantrag erfüllen?
Prüfung und Entscheidung des Insolvenzgerichts
Das vorläufige Insolvenzverfahren

Der vorläufige Insolvenzverwalter
Mitwirkungsrechte und -pflichten des Schuldners
Auskunft und Akteneinsicht im vorläufigen Insolvenzverfahren
Entscheidung des Insolvenzgerichts
Das eröffnete Insolvenzverfahren

Der Eröffnungsbeschluss
Der Insolvenzverwalter
Die Stellung des Schuldners/Geschaftsfuhrers
Die Stellung des Gesellschafters der Schuldnerin
Die Gläubiger
Aussonderungsberechtigte Glaubiger und Neuglaubiger
Die Insolvenzmasse
Welche Gläubigerorgane gibt es?
Die Gerichtstermine
Können Forderungen aufgerechnet werden? .
Kann der Insolvenzverwalter Rechtshandlungen anfechten?
Wie wirkt die Verfahrenseröffnung auf Vertrage des Schuldners?
Wie wird das Vermögen verteilt?
Das Verfahren wird beendet
Die Verfahrenskosten
Persönliche Haftung der Gesellschafter und Organe juristischer Personen

Haftung der Gesellschafter
Haftung der Organe einer Gesellschaft
Haftung der Prokuristen und weiterer Arbeitnehmer
Sanierungswege im Insolvenzverfahren

Welche Sanierungswege gibt es?
Die Eigenverwaltung
Die übertragende Sanierung
Der Insolvenzplan
Restschuldbefreiung
Arbeitnehmer im Insolvenzverfahren

Arbeitnehmer im vorläufigen Insolvenzverfahren
Arbeitnehmer im eröffneten Insolvenzverfahren
Steuern im Insolvenzverfahren

Steuerrechtliche Stellung des vorläufigen Insolvenzverwalters
Steuerrechtliche Stellung des Insolvenzverwalters
Ausgewählte Probleme des Insolvenzsteuerrechts
Strafrecht im Insolvenzverfahren

Ermittlungen der Staatsanwaltschaft
Allgemeine Straftatbestande
Insolvenzstrafrecht
Besonderheiten beim GmbH-Geschäftsführer
Strafbarkeit von Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern
Übersicht der Rechtsformen

Einzelkaufmann/-kauffrau
Gesellschaft bürgerlichen Rechts
Offene Handelsgesellschaft (OHG)
Kommanditgesellschaft (KG)
Stille Gesellschaft
Partnerschaftsgesellschaft
Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung
Eingetragener Verein (e. V.)
Aktiengesellschaft (AG)
Englische Private Limited Company (Ltd.)
Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH)
Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)
Stichwortverzeichnis
Autoren