Jahrbuch Jugendforschung
54,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Das Jahrbuch stellt jenseits vereinzelter Sektionen und Fachgruppen der unterschiedlichen Wissenschaftsdisziplinen ein Forum zur Verfügung, um Aktuelles im Bereich der Jugendforschung systematisch aufzugreifen. Es konsolidiert den Forschungsbereich Jugendforschung mit einer interdisziplinären aber auch internationalen Orientierung weiter und setzt langfristig Qualitätsstandards.…mehr

Produktbeschreibung
Das Jahrbuch stellt jenseits vereinzelter Sektionen und Fachgruppen der unterschiedlichen Wissenschaftsdisziplinen ein Forum zur Verfügung, um Aktuelles im Bereich der Jugendforschung systematisch aufzugreifen. Es konsolidiert den Forschungsbereich Jugendforschung mit einer interdisziplinären aber auch internationalen Orientierung weiter und setzt langfristig Qualitätsstandards.
  • Produktdetails
  • Verlag: VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • 2001
  • Seitenzahl: 428
  • Erscheinungstermin: 31. Januar 2001
  • Deutsch
  • Abmessung: 210mm x 148mm x 22mm
  • Gewicht: 614g
  • ISBN-13: 9783810025319
  • ISBN-10: 3810025313
  • Artikelnr.: 08639843
Autorenporträt
Dr. Jürgen Zinnecker ist Professor für Sozialpädagogik an der Universität Siegen und Leiter des Siegener Zentrums für Kindheits-, Jugend- und Biografieforschung.

Prof. Dr. Hans Merkens lehrt am Fachbereich Erziehungswissenschaft der Freien Universität Berlin.
Inhaltsangabe
Warum ein neues Jahrbuch?.- Thema A: Jugendkulturen.- Vorwort.- Jugendkulturen und Aktionismus. Eine rekonstruktive empirische Analyse am Beispiel des Breakdance.- Kulturelle Praxisformen Jugendlicher. Die Eigengestaltung jugendlicher Lebensweiten zwischen Tradition und (Post-)Moderne - eine ethnografische Annäherung.- Why does it hurt when the beat misses my heart? Tanz, Raum und Mode der Techno- und House Szene.- Soziales Leben und Lernen im Klassenzimmer.- Thema B: Jugendliche als Akteure ihrer selbst.- Vorwort.- Jugendliche als Akteure ihrer selbst.- Zur Bedeutung von Gangs und rechten Cliquen als Artikulation jugendspezifischer Aktivitäten - Bausteine zu einem erweiterten Kapital-Ansatz.- Das Arrangement der Geschlechter im schulischen Feld - jugendliche Akteure und die "institutionelle Reflexivität" von Sitzordnungen.- Trends.- Der fragwürdige Beitrag von Jugendstudien zur Analyse von Trends in der politischen Kultur.- Das Verhältnis Jugendlicher und junger Erwachsener zur Politik. Getrennte Wege im vereinigten Deutschland? Ausgewählte Ergebnisse des DJI-Jugendsurveys.- Fünf Jahrzehnte öffentliche Jugend-Befragung in Deutschland. Die Shell-Jugendstudien.- Internationale Länderberichte.- The Sociological Approaches to Youth in Schooling in France Since 1985.- Portuguese Research Into Youth and Schooling. Traditions and Findings Since 1985.- Titel.- Sammelbesprechung: Wendeliteratur.- Sammelbesprechung: Belastungen und Belastungsregulation im Jugendalter.- Einzelbesprechung: Das Buch des Jahres: "Crazy".- Einzelbesprechung: Jugendkriminalität.- Einzelbesprechung: Xenophobie im vereinten Deutschland.- Einzelbesprechung: Die Shell-Jugendstudie 2000.- Thesen.- Jugendforschung im 21. Jahrhundert. Namhafte Jugendforscher und Jugendforscherinnen nehmen Stellung zu den Zielen und Aufgaben zukünftiger Jugendforschung.- Projekte.- Längsschnittstudien in der Jugendforschung.- Jugendforschung im Internet.- Autorinnen und Autoren.