Rückzug als Widerstand - Wallmeier, Philip
35,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Erscheint vorauss. März 2021
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Globale Politik ist zunehmend ein Kampf um Lebensformen. Die bestehenden politischen Institutionen erscheinen vielen Aktivistinnen dabei jedoch nicht als vermittelnde Instanzen, sondern als Auswüchse einer zerstörerischen Art zu leben. Um die Verhältnisse zu transformieren, protestieren sie daher nicht primär gegen einzelne politische Entscheidungen, sondern wollen die Grundlagen der Politik verändern. Philip Wallmeier untersucht diesen im Rückzug aus dem Alltag der Mehrheitsgesellschaft bestehenden Widerstand am Beispiel der Kommunenbewegung in den USA. Dabei stellt er besonders das…mehr

Produktbeschreibung
Globale Politik ist zunehmend ein Kampf um Lebensformen. Die bestehenden politischen Institutionen erscheinen vielen Aktivistinnen dabei jedoch nicht als vermittelnde Instanzen, sondern als Auswüchse einer zerstörerischen Art zu leben. Um die Verhältnisse zu transformieren, protestieren sie daher nicht primär gegen einzelne politische Entscheidungen, sondern wollen die Grundlagen der Politik verändern. Philip Wallmeier untersucht diesen im Rückzug aus dem Alltag der Mehrheitsgesellschaft bestehenden Widerstand am Beispiel der Kommunenbewegung in den USA. Dabei stellt er besonders das dialektische Verhältnis und die Spannungen innerhalb dieser gezielt dissidenten Lebensformen heraus.
  • Produktdetails
  • Edition Politik 88
  • Verlag: Transcript
  • Seitenzahl: 250
  • Erscheinungstermin: März 2021
  • Deutsch
  • Abmessung: 225mm x 148mm
  • Gewicht: 393g
  • ISBN-13: 9783837651591
  • ISBN-10: 3837651592
  • Artikelnr.: 58694772
Autorenporträt
Philip Wallmeier, geb. 1986, arbeitet als Pädagoge und Wissenschaftler in Frankfurt am Main. Nach seinen Studienaufenthalten in Bayreuth, Valladolid, London und Moskau war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Forschungsverbund »Normative Ordnungen« der Goethe-Universität Frankfurt am Main, wo er im Bereich Politikwissenschaft promovierte. Seine Forschungsschwerpunkte sind Herrschaft und Widerstand in der globalen Politik, Umweltpolitik, Kritische Theorie sowie politische Bildung.