Der Jugoslawien-Krieg - Palais Jalta, (Kultur- und Studienzentrum)

129,99
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Bequeme Ratenzahlung möglich!
ab 6,34 monatlich
0 °P sammeln

  • Gebundenes Buch

Jetzt bewerten

Slowenien ist seit 2004 Mitglied der EU. In Belgrad hingegen wurde ein Jahr zuvor der erste demokratische Regierungschef, Zoran Djindjic, ermordet. So extrem unterschiedliche Entwicklungen weisen auf komplexe Hintergründe der Geschichte des zeitweiligen Vielvölkerstaats Jugoslawien hin, die im letzten Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts durch vier Kriege blutig beendet wurde. Dieses Handbuch ist Nachschlagewerk und zugleich informatives Lesebuch zu diesem komplexen Gegenstand: in enzyklopädischen Essays beleuchten 37 internationale Autorinnen und Autoren die lange Vorgeschichte aller Bestandteile…mehr

Produktbeschreibung
Slowenien ist seit 2004 Mitglied der EU. In Belgrad hingegen wurde ein Jahr zuvor der erste demokratische Regierungschef, Zoran Djindjic, ermordet. So extrem unterschiedliche Entwicklungen weisen auf komplexe Hintergründe der Geschichte des zeitweiligen Vielvölkerstaats Jugoslawien hin, die im letzten Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts durch vier Kriege blutig beendet wurde. Dieses Handbuch ist Nachschlagewerk und zugleich informatives Lesebuch zu diesem komplexen Gegenstand: in enzyklopädischen Essays beleuchten 37 internationale Autorinnen und Autoren die lange Vorgeschichte aller Bestandteile des einstigen Gesamtstaates und die Entwicklungen im 20. Jahrhundert, die zu seiner Gründung und Auflösung führten. Es wurde von der Herausgeberin für die neue Auflage konzeptionell angepasst, um zwei Kapitel - eines davon das Kriegsverbrechertribunal in Den Haag betreffend - erweitert und durchgehend aktualisiert. Abgerundet wird das Handbuch durch eine Chronologie und bibliographische Anhänge.
  • Produktdetails
  • Verlag: Vs Verlag Für Sozialwissenschaften
  • 2., aktualis. u. erw. Aufl.
  • Seitenzahl: 605
  • Erscheinungstermin: August 2007
  • Deutsch
  • Abmessung: 246mm x 179mm x 40mm
  • Gewicht: 1145g
  • ISBN-13: 9783531332192
  • ISBN-10: 3531332198
  • Artikelnr.: 08024058
Autorenporträt
Dunja Melcic, Philosophin und Publizistin, lebt und arbeitet in Frankfurt.
Inhaltsangabe
Geschichte
- Kultur
- Der Krieg 1991-1995
- Das Ausland und die völkerrechtliche Problematik
- Folgen des Krieges
Rezensionen
Besprechung von 27.06.2008
Wahrnehmungsdefizite

"Die militärische Intervention im Kosovo hat einen Krieg beendet", schreibt Joscha Schmierer: "Die Arbeit am Frieden in der Region wird noch lange dauern." Neben dem früheren Berater im Planungsstab des Auswärtigen Amts zeichnen drei Dutzend Autoren Vorgeschichte, Verlauf und Konsequenzen der Kriege auf dem Gebiet des einst sozialistischen Jugoslawiens nach. So ist ein Nachschlagewerk entstanden, das die Zerschlagung eines Staates mitten in Europa erhellen hilft. Dieser Prozess ist bis heute vielfach unverstanden geblieben. Herausgeberin Dunja Melcic kritisiert die internationale Gemeinschaft wegen ihrer "Unfähigkeit, rechtzeitig zu verstehen, dass die Verselbständigung der Republiken nicht das Problem, sondern die Lösung war". Wohl auch deshalb hat sie den Titel "Der Jugoslawien-Krieg" gewählt für jene Serie an Kriegen, die Milosevic 1991 in Slowenien und Kroatien anzettelte, in Bosnien und Hercegovina fortführte, ehe sich der blutige Kreis der Sezession mit der Nato-Intervention im Kosovo 1999 vorerst schloss. Was die Konflikte nur als Etappen eines großen Krieges erscheinen lässt, so die Herausgeberin, sei das Streben des 2006 in Haft verstorbenen Staatschefs, ein "Großserbien" zu schaffen. Damit endgültig gescheitert ist Milosevic im Kosovo. Grund zum Aufatmen gibt es nicht, warnt Frau Melcic. Trotz aller Fortschritte habe sich die "Wahrnehmungsweise des Westens, die sich so verheerend auf den Kriegsverlauf ausgewirkt hat", in der Nachkriegszeit fortgesetzt. (Dunja Melcic [Herausgeberin]: Der Jugoslawien-Krieg. Handbuch zu Vorgeschichte, Verlauf und Konsequenzen. VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden 2007. 605 S., 79,90 [Euro].)

MARKUS BICKEL

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main
…mehr
"Neben dem früheren Berater im Planungsstab des Auswärtigen Amts zeichnen drei Dutzend Autoren Vorgeschichte, Verlauf und Konsequenzen der Kriege auf dem Gebiet des einst sozialistischen Jugoslawiens nach. So ist ein Nachschlagewerk entstanden, das die Zerschlagung eines Staates mitten in Europa erhellen hilft. Dieser Prozess ist bis heute vielfach unverstanden geblieben." Frankfurter Allgemeine Zeitung, 27.06.2008

"Dieses Handbuch sollte in jeder politikwissenschaftlichen oder historischen Fachbibliothek stehen. Denn es lehrt nicht nur etwas über einen spezifischen Regionalkonflikt, sondern auch über neue Konfliktformen und institutionelle Lösungsansätze und ihre Grenzen." www.e-politik.de, 02.01.2008

Pressestimmen zur 1. Auflage:

"Das erste umfassende Handbuch zum Krieg im ehemaligen Jugoslawien und seinen Hintergründen [...]." Die Welt, 15.10.1999

"Der Sammelband gehört zu den "wichtigsten Jugoslawien-Bücher der letzten Jahre [...] vorläufig unersetzbar." Frankfurter Allgemeine Zeitung, 15.11.1999

"Die Herausgabe von Büchern wie diesem ist [...] nicht hoch genug zu würdigen. [...] Was diesem Buch besonders zu wünschen ist: ein Dauerplatz auf den Schreibtischen und Nachtkästchen aller Politiker, Diplomaten und Militärs, die irgendwie mit der Region zu tun haben." Der Standard, 16.12.1999

"Die Gesamtkonzeption des Lexikons ist so systematisch wie anspruchsvoll. [...] Kurzum: Ein Standardwerk." taz - die tageszeitung, 08.02.2000

"Detailliert, seriös und gründlich recherchiert. [...] es lässt sich schon jetzt als ein Standardwerk einstufen. Wer sich eingehender mit der Geschichte dieser Katastrophe befassen will, wird daher dankbar zu diesem Buch greifen." Südkurier, 07.03.2000

"[...] das bislang wichtigste Grundlagenwerk zum Verständnis der politischen Situation auf dem Balkan [...]." Aufklärung und Kritik, 01/2000

"Es ist ein "komplettes" Buch, sowohl Lesebuch als auch Nachschlagewerk, man braucht es oft, deshalb bedarf es eines leicht zugänglichen Platzes im Regal." Kommune, 08/2000

"[...] ein informatives, von Fakten überbordendes Lesebuch zu allen Aspekten der jüngsten Kriege auf dem Balkan -es lässt sich schon jetzt als Standardwerk einstufen." Südkurier Konstanz, 07.03.2000

"[...] ein umfangreiches Kompendium [...]." ZPol - Zeitschrift für Politikwissenschaft, 02/2000
…mehr