59,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 6-10 Tagen
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Das Forschungsprojekt "Prioritätenbildung bei Rettungsmaßnahmen" (PRI-KATS), gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, untersuchte die Zusammenarbeit, Koordination und Steuerung verschiedener Organisationen von Bund, Ländern oder Kommunen bei Großschadenslagen. Durch eine Organisations-, Verwaltungs- sowie eine rechtswissenschaftliche Analyse im Kontext des Mehrebenensystems wurden Defizite im deutschen Katastrophen- und Bevölkerungsschutzsystem aufgedeckt und Handlungsempfehlungen entwickelt. Der vorliegende Band gibt einen Überblick über Erkenntnisse des Projekts.…mehr

Produktbeschreibung
Das Forschungsprojekt "Prioritätenbildung bei Rettungsmaßnahmen" (PRI-KATS), gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, untersuchte die Zusammenarbeit, Koordination und Steuerung verschiedener Organisationen von Bund, Ländern oder Kommunen bei Großschadenslagen. Durch eine Organisations-, Verwaltungs- sowie eine rechtswissenschaftliche Analyse im Kontext des Mehrebenensystems wurden Defizite im deutschen Katastrophen- und Bevölkerungsschutzsystem aufgedeckt und Handlungsempfehlungen entwickelt. Der vorliegende Band gibt einen Überblick über Erkenntnisse des Projekts.
  • Produktdetails
  • Studien zur Inneren Sicherheit Bd.20
  • Verlag: Springer, Berlin
  • Artikelnr. des Verlages: 978-3-658-07150-9
  • 1. Aufl.
  • Seitenzahl: 336
  • Erscheinungstermin: 24. Juli 2015
  • Deutsch
  • Abmessung: 212mm x 151mm x 22mm
  • Gewicht: 450g
  • ISBN-13: 9783658071509
  • ISBN-10: 3658071508
  • Artikelnr.: 42004503
Autorenporträt
Prof. Dr. Hans-Jürgen Lange ist Präsident und Professor der Deutschen Hochschule der Polizei in Münster.

Prof. Dr. Christoph Gusy ist Professor für Öffentliches Recht, Staatslehre und Verfassungsgeschichte an der Universität Bielefeld.
Inhaltsangabe
Akteure des Katastrophen- und Bevölkerungsschutzes in Deutschland.- Katastrophenschutzrecht - Zur Situation eines Rechtsgebietes im Wandel.- Bundeskompetenzen im Bevölkerungsschutz.- Kooperation im Katastrophen- und Bevölkerungsschutz.- Prioritätensetzung im Katastrophenschutz.- Das Ehrenamt im Katastrophen- und Bevölkerungsschutz.- Fazit und Handlungsempfehlungen.