Mein Hund zeigt Aggressionen - Krivy, Petra; Gansloßer, Udo

14,95
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

Von allen Verhaltensweisen ist die Aggression sicherlich die unbeliebteste. Der Leser wird hier wissenschaftlich fundiert, dennoch kurzweilig über das Thema Aggression informiert. So lernt er zu erkennen, wann Aggression unangemessen ist und übersteigert vorgebracht wird und zu einem wirklichen Problem im Alltag zu werden droht. Dieses Buch ist kein Trainingsbuch, sondern zeigt, was überhaupt "echte" Aggression ist und was nicht. Dass Aggression normal ist und einen wichtigen Bestandteil des Kommunikationssystems darstellt und was grundsätzliche "Verteufelung" von Aggression sowie falsche Einschätzung anrichten können.…mehr

Produktbeschreibung
Von allen Verhaltensweisen ist die Aggression sicherlich die unbeliebteste. Der Leser wird hier wissenschaftlich fundiert, dennoch kurzweilig über das Thema Aggression informiert. So lernt er zu erkennen, wann Aggression unangemessen ist und übersteigert vorgebracht wird und zu einem wirklichen Problem im Alltag zu werden droht. Dieses Buch ist kein Trainingsbuch, sondern zeigt, was überhaupt "echte" Aggression ist und was nicht. Dass Aggression normal ist und einen wichtigen Bestandteil des Kommunikationssystems darstellt und was grundsätzliche "Verteufelung" von Aggression sowie falsche Einschätzung anrichten können.
  • Produktdetails
  • Hundeverhalten verstehen
  • Verlag: Müller Rüschlikon
  • Artikelnr. des Verlages: 42101, Best.-Nr.42101
  • Seitenzahl: 125
  • Erscheinungstermin: 26. Oktober 2017
  • Deutsch
  • Abmessung: 211mm x 169mm x 12mm
  • Gewicht: 338g
  • ISBN-13: 9783275021017
  • ISBN-10: 327502101X
  • Artikelnr.: 48171902
Autorenporträt
Krivy, Petra
Petra Krivy, die gefragte Hundeexpertin mit der eigenen Hundeschule »Tatzen-Treff«, ist VDH-Züchterin, Zuchtrichterin und schreibt Bücher und Fachartikel rund um den Hund.

Gansloßer, Udo
Udo Gansloßer ist Privatdozent für Zoologie an der Universität Greifswald, am Institut für Spezielle Zoologie und Evolutionsbiologie der Universität Jena (Lehrauftrag). Am Zoologischen Institut Erlangen erhielt er 1991 die Lehrbefugnis. Seither hat er seine fachlichen Interessen auf Großsäuger ausgedehnt. Seit mehreren Jahren betreut er zunehmend mehrere Forschungsprojekte über Hunde, seien es Haus- oder Wildhundeartige. Dabei geht es vor allem um Fragen von Sozialbeziehungen und sozialen Mechanismen.