9,99
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

14 Kundenbewertungen

Monty Roberts war ihr Vorbild, seine Arbeit mit Pferden ihre Quelle der Inspiration. Jan Fennell hat die Methoden des "Pferdeflüsterers" für Hunde adaptiert. Wie Roberts geht es ihr nicht darum, gewaltsam den Willen der Tiere zu brechen, sondern mit Blick auf die Instinkte und das Rollenverhalten der Vierbeiner mit ihnen zu kommunizieren. Unterhaltsam und anrührend beschreibt Englands erfolgreichste Hundetrainerin, wie sie arbeitet, "Problemhunde" therapiert und was die besondere Beziehung zwischen Mensch und Hund ausmacht.…mehr

Produktbeschreibung
Monty Roberts war ihr Vorbild, seine Arbeit mit Pferden ihre Quelle der Inspiration. Jan Fennell hat die Methoden des "Pferdeflüsterers" für Hunde adaptiert. Wie Roberts geht es ihr nicht darum, gewaltsam den Willen der Tiere zu brechen, sondern mit Blick auf die Instinkte und das Rollenverhalten der Vierbeiner mit ihnen zu kommunizieren. Unterhaltsam und anrührend beschreibt Englands erfolgreichste Hundetrainerin, wie sie arbeitet, "Problemhunde" therapiert und was die besondere Beziehung zwischen Mensch und Hund ausmacht.
  • Produktdetails
  • Ullstein Taschenbuch Nr.37629
  • Verlag: Ullstein Tb
  • Seitenzahl: 256
  • Erscheinungstermin: 15. Juli 2016
  • Deutsch
  • Abmessung: 189mm x 121mm x 24mm
  • Gewicht: 244g
  • ISBN-13: 9783548376295
  • ISBN-10: 3548376290
  • Artikelnr.: 44120091
Autorenporträt
Fennell,
Jan Fennell, erfolgreiche Züchterin und Hundetrainerin, setzt sich für eine gewaltfreie, auf Verständnis basierende Hundeerziehung ein. Sie lebt mit ihrem Partner und ihren Hunden im englischen Lincolnshire. Als Hundeflüsterin ist sie über die Grenzen ihrer Heimat hinaus bekannt.
Rezensionen
"Mir wurde warm ums Herz, als ich zum ersten Mal von Jan Fennells Arbeit in England hörte. Ich hatte das Glück, sie kennen zu lernen, und vieles erinnerte mich an meine eigenen Erfahrungen. Wie ich empfindet Jan es als ungerecht, wie Menschen manchmal ein Tier misshandeln, das sie gleichzeitig als ihren besten Freund bezeichnen. Sie ist wie ich fest davon überzeugt, dass Gewalt in unserer Beziehung zu Tieren nichts verloren hat, und sie träumt wie ich von einer Welt, in der alle Arten in Frieden miteinander leben."
(Monty Roberts)