Des is Wien - To je Bec - Blaboll, Gerhard; Savic, Dusan

22,90
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

Des is Wien - To je Bec - Was ist Wien denn eigentlich? Durch welche Traditionen, Eigenheiten, Kulturmerkmale und nicht zuletzt: Durch welche Menschen definiert es sich? Der Wiener Schriftsteller Gerhard Blaboll, von Bürgermeister Dr. Häupl zum Wiener Stadtpoeten geadelt, hat sich daran gemacht, diese Fragen mit ironischen Texten, Gedichten, Liedern und Balladen zu beantworten. Der in Wien und Serbien lebende Schriftsteller Dusan Savic hat diese Texte nachgedichtet und übersetzt…mehr

Produktbeschreibung
Des is Wien - To je Bec - Was ist Wien denn eigentlich?
Durch welche Traditionen, Eigenheiten, Kulturmerkmale und nicht zuletzt: Durch welche Menschen definiert es sich?
Der Wiener Schriftsteller Gerhard Blaboll, von Bürgermeister Dr. Häupl zum Wiener Stadtpoeten geadelt, hat sich daran gemacht, diese Fragen mit ironischen Texten, Gedichten, Liedern und Balladen zu beantworten.
Der in Wien und Serbien lebende Schriftsteller Dusan Savic hat diese Texte nachgedichtet und übersetzt
  • Produktdetails
  • Verlag: Verlagshaus Hernals
  • 1. Aufl.
  • Seitenzahl: 223
  • Erscheinungstermin: Oktober 2015
  • Deutsch, Serbisch, Serbisch
  • Abmessung: 180mm x 116mm x 25mm
  • Gewicht: 224g
  • ISBN-13: 9783902975249
  • ISBN-10: 3902975245
  • Artikelnr.: 43772234
Autorenporträt
Gerhard, Blaboll
Gerhard Blaboll wurde 1958 in Wien geboren und wuchs im Hernalser Bezirksteil Dornbach auf. Nach einer Lehre als Feinmechaniker trat er in den Postdienst und später in das IT-Zentrum der österreichischen Post ein. Nebenberuflich absolvierte er eine Fernmatura und ein Jus-Studium und wechselte in den Finanzsektor. Nach dem Abschluss des Studiums der Betriebswirtschaft führte ihn seine Tätigkeit als Manager für IT-Konzerne um die ganze Welt. Seit 2007 arbeitet er als freiberuflicher Schriftsteller, Kabarettist, ist Radiomoderator und - wieder einmal - Student (Geschichte). Neben seinen eigenen Lesungen tritt er in künstlerischer Zusammenarbeit immer wieder mit vielen Größen der heimischen Kabarettszene auf. Zu seinen Buchveröffentlichungen zählen u. a. "Von Christkinderln und Weihnachtsmandeln" (Mohl Verlag2009), "Von Hacklern und Bürohengsten" (Kral Verlag 2013) und "Montenegrinische Geschichten - Die verlorene Unschuld" (Verlag Berger 2013). Gerhard Blaboll ist u. a. Mitglied des Österreichischen P.E.N.-Clubs, des Österreichischen Schriftstellerverbandes und der IG Autorinnen Autoren. Mehr über den Autor: www.blaboll.at

Savic, Dusan
Dusan Savic, geboren am 21.08.1952 in Banja Luka, Bosnien und Herzegowina, lebt seit 1983 in Österreich. Aufgewachsen ist er in Zagreb, Kroatien, wo er als Freischaff ender in der Filmbranche tätig war. In Österreich war er Fachlehrer bzw. Pädagoge an Pfl ichtschulen und ist seit 2001 in Pension. Texte von ihm wurden zweisprachig in der "Anthologie der Migration aus Südosteuropa, den Balkanländern" von EYE Verlag, Landeck, Tirol, Österreich 2005, Poesiesammlung "Die Steine sprechen" von Verlag SVETULKA 44, Sofi a, Bulgarien 2006, "Fenster der Seele" 2008 und "Auf den Flügeln der Zeit" von Stiftung "Petar Kocic", Banja Luka - Belgrad 2009, "Neu österreichischen Lyrik und kein Wort Deutsch" von Haymonverlag aus Innsbruck, Österreich und Sammelwerk "Rudnicka vrela" aus Gornji Milanovac,Serbien 2008, und in der österreichischen Publikation "andereWelten deKommuniziert" (Kulturinitiative "AndersOrtsKultur" - Innsbruck, 2011), veröff entlicht. Seine erste Kurzgeschichte veröff entlichte die Tageszeitung POLITIKA im Jahre 2007. Die Kurzgeschichten unter dem Titel "Der Sattel" - Banja Luka aus dem Koff er der Erinnerungen wurde, von Verlag "Nezavisne Novine" Banja Luka, Bosnien und Herzegowina 2007 und sein erster Roman "Wiener Rad" in Belgrad 2009, Serbien und Neckenmarkt 2012, Österreich veröffentlicht. Für die Kurzgeschichte "El Bahar" bekam er einen Literaturpreis "Simha Kabiljo" der Jüdischen Kulturszene - BEJAHAD aus Zagreb, Kroatien, 2009. Die Botschaft der Republik Serbien hat den Roman "Wiener Rad" für den Literaturpreis "Milos Crnjanski", 2010 vorgeschlagen. Der Roman "Porajmos", über den Holocaust, wurde von Belgrader Verlag "LAGUNA", 2013 veröffentlicht. Aktuell übersetzt er Gedichte, Lieder und Balladen des österreichischen Schriftstellers Gerhard Blaboll ins Serbokroatische. Der Autor wohnt und arbeitet in Wien und Serbien.