24,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Fair Trade - Kaffee aus Peru, Schokolade aus der Elfenbeinküste - in deutschen Supermärkten können wir inzwischen zahlreiche fair gehandelte Produkte kaufen.
Die 3. Auflage des Lehrbuches zeigt anschaulich, was sich hinter dem Begriff des Fairen Handels verbirgt. Dafür stellen die Autoren das Konzept aus der Perspektive nachhaltiger Entwicklung dar und zeigen die theoretische Begründung und die empirische Bedeutung auf.
Sie werfen außerdem auch einen Blick auf die entwicklungspolitische Wirksamkeit des Fairen Handels. Zahlreiche Grafiken und Diagramme veranschaulichen die Inhalte.
Das
…mehr

Produktbeschreibung
Fair Trade - Kaffee aus Peru, Schokolade aus der Elfenbeinküste - in deutschen Supermärkten können wir inzwischen zahlreiche fair gehandelte Produkte kaufen.

Die 3. Auflage des Lehrbuches zeigt anschaulich, was sich hinter dem Begriff des Fairen Handels verbirgt. Dafür stellen die Autoren das Konzept aus der Perspektive nachhaltiger Entwicklung dar und zeigen die theoretische Begründung und die empirische Bedeutung auf.

Sie werfen außerdem auch einen Blick auf die entwicklungspolitische Wirksamkeit des Fairen Handels. Zahlreiche Grafiken und Diagramme veranschaulichen die Inhalte.

Das Buch richtet sich an Studierende der Außenwirtschaft, Nachhaltigkeit, Umweltökonomie und des Internationalen Managements.
  • Produktdetails
  • UTB Uni-Taschenbücher Bd.4053
  • Verlag: Utb; Uvk Lucius
  • Artikelnr. des Verlages: 3671
  • 3., überarb. Aufl.
  • Seitenzahl: 267
  • Erscheinungstermin: 15. Januar 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 216mm x 157mm x 17mm
  • Gewicht: 400g
  • ISBN-13: 9783825249694
  • ISBN-10: 3825249697
  • Artikelnr.: 49601943
Autorenporträt
von Hauff, Michael
Prof. Dr. Michael von Hauff lehrt Wirtschaftspolitik und Internationale Beziehungen an der Technischen Universität Kaiserslautern.

Claus, Katja
Katja Claus lehrt an der Technischen Universität Kaiserslautern.
Inhaltsangabe
Vorwort 5

Abbildungsverzeichnis 15

Abkürzungsverzeichnis 17

1 Einleitung 19

1.1 Problemstellung 22

1.2 Aufbau des Buches 24

2 Die Struktur des Welthandelssystems und Entwicklungstendenzen des internationalen Handels 27

2.1 Die Entwicklung der Struktur des internationalen Handels von 1929 bis heute 30

2.2 Die aktuelle Position der Entwicklungsländer im Welthandel 42

3 Anforderungen des Paradigmas nachhaltiger Entwicklung an den internationalen Handel 55

3.1 Wichtige Etappen der Entstehung des Paradigmas nachhaltiger Entwicklung 61

3.2 Die Konkretisierung der Dreidimensionalität 63

3.3 Die Beziehung der drei Dimensionen zueinander 73

3.4 Anforderungen nachhaltiger Entwicklung an das Welthandelssystem und die Entwicklung des internationalen Handels 75

4 Das Konzept und die Bedeutung des Fairen Handels 77

4.1 Historische Entwicklung 80

4.2 Grundsätze und Ziele 88

4.3 Organisation des Fairen Handels 103

4.4 Produkte und Produzenten 108

4.5 Zusammensetzung des "fairen Preises" 119

4.6 Distribution der Produkte 122

4.7 Die Stellung des Fairen Handels innerhalb des Welthandelssystems 123

4.8 Politischer Einfluss des Fairen Handels 130

5 Theoretische Begründung des internationalen Handels 137

5.1 Begründung des internationalen Handels auf der Grundlage der Modelle von Ricardo und Heckscher/Ohlin 140

5.1.1 Das Modell von David Ricardo 140

5.1.2 Das Modell von Heckscher/Ohlin 141

5.2 Skalenerträge und unvollständiger Wettbewerb als Ausgangspunkt der neuen Handelstheorie 142

5.3 Fairer Handel im Kontext der Handelstheorie 144

5.3.1 Fairer Handel und der Ansatz von Heckscher/Ohlin 144

5.3.2 Der Faire Handel und die neue Handelstheorie 147

5.3.3 Der Faire Handel und externe Effekte 150

5.3.4 Auswirkungen des Fairen Handels auf die Überproduktion 152

6 Die Wirkung des Fairen Handels in Entwicklungsländern 155

6.1 Ökonomische Wirkung 157

6.2 Soziale Wirkung 166

6.3 Ökologische Wirkung 172

6.4 Schlussfolgerungen 174

7 Fairer Handel imKontext der Entwicklungspolitik 177

7.1 Grundlagen der Entwicklungszusammenarbeit 180

7.2 Fairer Handel als Konzept der Entwicklungszusammenarbeit 183

7.3 Entwicklungspolitische Komplementär- und/oder Alternativkonzepte zu Fair Trade 187

7.3.1 Allgemeines Präferenzsystem (APS) 187

7.3.2 Eine Neuorientierung der Agrarpolitik der Industrieländer 189

7.3.3 Public Private Partnership (PPP) 192

7.3.4 Von Corporate Social Responsibility (CSR) zu Social Business 194

7.3.5 Entwicklungszusammenarbeit in den Bereichen Bildung und Forschung 197
7.4 Die entwicklungspolitische Bewertung der Alternativen 199

7.5 Aktuelle Entwicklungen im Fairen Handel 203

8 Zusammenfassung und Ausblick 215

9 Anhang 221

Detaillierte Ausführungen zu Kapitel 5 Theoretische Begründung des internationalen Handels 223

Literatur 241

Stichwortverzeichnis 263