Spätrenaissance-Philosophie in Deutschland 1570-1650 - Mulsow, Martin (Hrsg.)
195,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
0 °P sammeln
  • Gebundenes Buch

Der Sammelband führt den Begriff der 'Spätrenaissance-Philosophie' für diejenigen intellektuellen Strömungen in Deutschland bis zur Mitte des 17. Jahrhunderts ein, die sich als Erben der - vor allem italienischen - Renaissance fühlten und dennoch deren Spekulationen mit lutherischer oder reformierter Schulmetaphysik amalgamierten. In dreizehn Fallstudien wird von namhaften Forschern die ganze Breite dieses Prozesses in Metaphysik und Anthropologie, Ästhetik und Ethik, Philologie und Religionsphilosophie beschrieben.…mehr

Produktbeschreibung
Der Sammelband führt den Begriff der 'Spätrenaissance-Philosophie' für diejenigen intellektuellen Strömungen in Deutschland bis zur Mitte des 17. Jahrhunderts ein, die sich als Erben der - vor allem italienischen - Renaissance fühlten und dennoch deren Spekulationen mit lutherischer oder reformierter Schulmetaphysik amalgamierten. In dreizehn Fallstudien wird von namhaften Forschern die ganze Breite dieses Prozesses in Metaphysik und Anthropologie, Ästhetik und Ethik, Philologie und Religionsphilosophie beschrieben.
Autorenporträt
Martin Mulsow, Rutgers University New Brunswick, USA.
Inhaltsangabe
Mit Beiträgen von Maria Rosa Antognazza, Robin Barnes, Horst Dreitzel, Joseph S. Freedman, Markus Friedrich, Ralph Häfner, Sven K. Knebel, Uwe Kordes, Thomas Leinkauf, Ulrich G. Leinsle, Stephan Meier-Oeser, Martin Mulsow, Winfried Schröder
Rezensionen
"[...] the collection [...] throws useful light on wider issues of interest to Renaissance experts."
L.R.N. Ashley in: Bibliothèque d'Humanisme et Renaissance (Genéve), LXXIII, 2011/2