Gung Ho Comicband 1 - Eckartsberg, Benjamin von

22,00
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Gebundenes Buch

Jetzt bewerten

Nahe Zukunft. Die Weiße Plage hat die Menschheit stark dezimiert. Die Zivilisation von heute ist nur noch eine süße Erinnerung. Ganz Europa ist zur Gefahrenzone geworden. Überleben ist nur in befestigten Städten und Siedlungen möglich. Regeln sind überlebenswichtig in der Gefahrenzone.
Jedes Kind weiß das. Bis es ein Teenager wird!
Faulheit, Aufsässigkeit, Renitenz, Gewalttätigkeit ... Zack und Archer Goodwoody haben den Bogen überspannt. Seit dem Tod ihrer Eltern vor acht Jahren haben die Brüder sich im städtischen Waisenhaus gegenseitig den Rücken freigehalten. Dabei haben sie es sich
…mehr

Produktbeschreibung
Nahe Zukunft. Die Weiße Plage hat die Menschheit stark dezimiert. Die Zivilisation von heute ist nur noch eine süße Erinnerung. Ganz Europa ist zur Gefahrenzone geworden. Überleben ist nur in befestigten Städten und Siedlungen möglich. Regeln sind überlebenswichtig in der Gefahrenzone.

Jedes Kind weiß das. Bis es ein Teenager wird!

Faulheit, Aufsässigkeit, Renitenz, Gewalttätigkeit ... Zack und Archer Goodwoody haben den Bogen überspannt. Seit dem Tod ihrer Eltern vor acht Jahren haben die Brüder sich im städtischen Waisenhaus gegenseitig den Rücken freigehalten. Dabei haben sie es sich jedoch mit den Autoritäten gründlich verscherzt.
In einer Gesellschaft, die ums Überleben kämpft, hat man für Typen wie sie nicht viel übrig. Doch wegen ihrer Jugend erhalten sie noch eine letzte Chance. Sie werden in eines der Siedlungsprojekte mitten in der Gefahrenzone verschickt. Siedlung Nr. 16, auch Fort Apache genannt.
Passen sie sich hier nicht an, setzt man sie vor den Mauern der Siedlung aus. Und diese Mauern werden von zahllosen, gierigen Augen beobachtet. Ständig.

Zack möchte diese letzte Chance nutzen, Freunde finden, sich unter den Augen der strengen Leiterin Miss Kingsten in der Siedlung ein Leben aufbauen. Doch für den lebenshungrigen Archer gelten Regeln höchstens für andere. Er nimmt sich, was er will, denn morgen könnte er schon tot sein.

Zack muss sich entscheiden.
Möchte er Teil des Problems oder Teil der Lösung sein?
Loyalität oder Vernunft?
Das Schicksal der gesamten Siedlung hängt davon ab.

Traumatisierte Teenager, strenge Regeln, doppelzüngige Erwachsene, Waffen und die weiße Plage vor den Mauern.
Eine explosive Mischung. Als dann noch die Hormone ins Spiel kommen, ist die kritische Masse erreicht, und die Katastrophe nimmt ihren Lauf, in diesem heißen Sommer, irgendwo in Europa.

Mit GUNG HO bringt das bestens aufeinander abgestimmte Comickünstler-Duo Benjamin von Eckartsberg und Thomas von Kummant ein Werk heraus, das eine explosive "Genre-Mischung aus Teenager-Drama und Action-Abenteuer-Survival-Story" bietet. Das auf fünf Bände angelegte Projekt ist bereits die dritte Koproduktion der bayrischen Comickünstler, die zuvor mit der Hohlbein-Adaption DIE CHRONIK DER UNSTERBLICHEN in In- und Ausland große Erfolge feiern konnten.
  • Produktdetails
  • Gung Ho Bd.1
  • Verlag: Cross Cult
  • Seitenzahl: 80
  • Erscheinungstermin: Juni 2014
  • Deutsch
  • Abmessung: 322mm x 243mm x 15mm
  • Gewicht: 872g
  • ISBN-13: 9783864253850
  • ISBN-10: 3864253853
  • Artikelnr.: 40575265
Autorenporträt
AUTOR Benjamin von Eckartsberg, geboren 1970, studierte Kommunikationsdesign an der FH München und ist seit 1995 Mitglied der Münchner Ateliergemeinschaft "Die Artillerie", der u. a. auch Comicmacher Uli Oesterle angehört. 1999 kolorierte er Thomas von Kummants Zeichnungen für die zweiten Band der Comicbiografie GOETHE - ZUM SEHEN GEBOREN, ZUM SCHAUEN BESTELLT. Von da an kreuzten sich die Wege der zwei Künstler immer wieder. Mit von Kummant als Zeichner der ersten zwei Bände arbeitet er seit 2002 an der Comicumsetzung von Wolfgang Hohlbeins Erfolgsromanreihe DIE CHRONIK DER UNSTERBLICHEN. 2013 begannen beide ihr erstes komplett selbsterfundenes Comicprojekt: GUNG HO. ZEICHNER Thomas von Kummant, geboren 1972, besuchte die "Deutsche Meisterschule für Mode" in München und wurde 1999 Mitglied der Münchner Ateliergemeinschaft "Die Artillerie". Er zeichnete im selben Jahr im Auftrag des Goethe-Instituts eine Comicbiografie über Johann Wolfgang von Goethe, ein Projekt, bei dem er Benjamin von Eckartsberg kennenlernte. Daraufhin beschlossen beide, in Zukunft gemeinsam Comics umzusetzen: Ihre erste eigene Koproduktion, die Comicadaption des Romanbestellers DIE CHRONIK DER UNSTERBLICHEN von Wolfgang Hohlbein, sorgte bei Erscheinen 2004 umgehend für Furore. Ihre neueste Comicreihe GUNG HO wurde direkt für den französischen Comicmarkt produziert und wird parallel zur deutschen Ausgabe im Schweizer Verlag Paquet erscheinen. Neben der Comickunst arbeitet Thomas von Kummant als Illustrator für Agenturen, Verlage und Zeitschriften und als Visual Consultant und Art Director für verschiedene Filmproduktionen. Seit 2014 arbeitet er in seinem Atelier in der Nähe von München. Seit 1993 arbeitet von Benjamin von Eckartsberg als freiberuflicher Illustrator für Verlage, Werbung, Film und Fernsehen sowie für Zeitschriften. Die Comicserie DIE CHRONIK DER UNSTERBLICHEN führt er als Szenarist mit dem chinesischen Künstler Chaiko Tsai weiter - der nächste Band erscheint 2014.
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur TAZ-Rezension

Christoph Haas staunt über den zeichnerischen Aufwand, den Benjamin von Eckartsberg und Thomas von Kummant ihrem seriellen Science-Fiction-Comic angedeihen lassen. Den Kampf zwischen den Menschen und einer Mischung aus Bär, Affe und Raubkatze, den "Reißern" im Jahr 2050 findet er für einen "Mainstream-Comic" äußerst ambitioniert gestaltet. Überrascht hat ihn auch die Konzeption der postapokalyptischen Szenerie als bunte Südsee-Fantasie mit Figuren im Starschnitt-Look. Zunächst leicht enerviert von dieser Glätte erkennt er schließlich das handwerkliche Geschick daran an und ihren Wert als Evasionsfantasie für ein jugendliches Publikum.

© Perlentaucher Medien GmbH