9,99
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Versandfertig in ca. 2 Wochen
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

Neueste Meldungen aus Absurdistan Wer den Lokalteil seiner Zeitung liest, erfährt oft die unglaublichsten Geschichten: Es gibt einen Tag der offenen Tür im Gefängnis, ein Beinamputierter ist wieder auf freiem Fuß, der Schwerhörigkeits-Vortrag wird wiederholt und die Polizei findet eine Leiche auf dem Friedhof. Was klingt wie Meldungen aus Absurdistan, hat so tatsächlich in der Zeitung gestanden. Ralf Heimann und Jörg Homering- Elsner sammeln lustige "Perlen des Lokaljournalismus" aus ganz Deutschland und haben schon über 170.000 Facebook-Fans. In diesem durchgängig vierfarbig illustrierten…mehr

Produktbeschreibung
Neueste Meldungen aus Absurdistan Wer den Lokalteil seiner Zeitung liest, erfährt oft die unglaublichsten Geschichten: Es gibt einen Tag der offenen Tür im Gefängnis, ein Beinamputierter ist wieder auf freiem Fuß, der Schwerhörigkeits-Vortrag wird wiederholt und die Polizei findet eine Leiche auf dem Friedhof. Was klingt wie Meldungen aus Absurdistan, hat so tatsächlich in der Zeitung gestanden. Ralf Heimann und Jörg Homering- Elsner sammeln lustige "Perlen des Lokaljournalismus" aus ganz Deutschland und haben schon über 170.000 Facebook-Fans. In diesem durchgängig vierfarbig illustrierten Buch werden die komischsten Ausrutscher und verunglückten Schlagzeilen versammelt - ein Buch zum pausenlosen Kopfschütteln und Lachen, das nicht nur Zeitungsleser amüsiert!
  • Produktdetails
  • Heyne Bücher
  • Verlag: Heyne
  • Seitenzahl: 192
  • Erscheinungstermin: September 2015
  • Deutsch
  • Abmessung: 193mm x 147mm x 15mm
  • Gewicht: 365g
  • ISBN-13: 9783453603622
  • ISBN-10: 3453603621
  • Artikelnr.: 41830634
Autorenporträt
Jörg-Homering-Elsner (47) sammelt schon seit Jahren verunglückte Lokalmeldungen aus ganz Deutschland und veröffentlicht sie auf seiner Facebook-Seite "Perlen des Lokaljournalismus". Er arbeitet als Lokalredakteur bei einer Tageszeitung im Münsterland.
Ralf Heimann (37) hat 2010 mit einem Tweet über einen Blumenkübel in Neuenkirchen ein Internet-Phänomen ausgelöst. Im Jahr 2013 hat den Roman „Die tote Kuh kommt morgen rein“ veröffentlicht, in dem es um einen Journalisten geht, der aufs Land versetzt wird. Ralf Heimann verdient sein Geld als freier Journalist und Autor.
Rezensionen
"Wenn Sie ein bisschen Spaß in Ihrem Leben brauchen, dann kaufen Sie sich dieses Buch. Jede Seite ein garantierter Lacher!" Stefan Raab in TV total