Nationalsozialistische Ideologie und Ethik (eBook, PDF)
-20%
59,99 €
Statt 75,00 €**
59,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Statt 75,00 €**
59,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
Als Download kaufen
Statt 75,00 €**
-20%
59,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
9,90 € / Monat*
*Abopreis beinhaltet vier eBooks, die aus der tolino select Titelauswahl im Abo geladen werden können.

inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Einmalig pro Kunde einen Monat kostenlos testen (danach 9,90 € pro Monat), jeden Monat 4 aus 40 Titeln wählen, monatlich kündbar.

Mehr zum tolino select eBook-Abo
Jetzt verschenken
Statt 75,00 €**
-20%
59,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln

  • Format: PDF


Das Buch umfasst bisher auf Deutsch unveröffentlichte, ursprünglich englischsprachige Texte, die die Debatte zu nationalsozialistischer Moral und Ethik exemplarisch dokumentieren. Es versammelt Beiträge namhafter Holocaust-Forscher aus dem englischsprachigen Raum (USA, Großbritannien, Australien), aber auch aus Belgien, die die Debatte zur Nazi-Ethik initiiert und gestaltet haben. Neben konzeptionellen Fragen zur Begründung einer nationalsozialistischen Moral geht es um Fragen der Erinnerungskultur des Holocaust und seine bleibende disziplinübergreifende Herausforderung für die Sozial- und…mehr

Produktbeschreibung
Das Buch umfasst bisher auf Deutsch unveröffentlichte, ursprünglich englischsprachige Texte, die die Debatte zu nationalsozialistischer Moral und Ethik exemplarisch dokumentieren. Es versammelt Beiträge namhafter Holocaust-Forscher aus dem englischsprachigen Raum (USA, Großbritannien, Australien), aber auch aus Belgien, die die Debatte zur Nazi-Ethik initiiert und gestaltet haben. Neben konzeptionellen Fragen zur Begründung einer nationalsozialistischen Moral geht es um Fragen der Erinnerungskultur des Holocaust und seine bleibende disziplinübergreifende Herausforderung für die Sozial- und Geisteswissenschaften. Die ausgewählten Texte reflektieren die Geschichte und den aktuellen Stand der Debatte. Ihre Veröffentlichung schließt eine Lücke in der deutschen Publikationslandschaft zur Holocaustforschung.


Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GB, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Vandenhoeck & Ruprecht
  • Seitenzahl: 544
  • Erscheinungstermin: 09.12.2019
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783647370781
  • Artikelnr.: 58393981
Autorenporträt
Fritze, Lothar
Prof. Dr. Lothar Fritze ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Hannah-Arendt-Institut für Totalitarismusforschung an der TU Dresden und lehrt als außerplanmäßiger Professor an der TU-Chemnitz.

Bialas, Wolfgang
PD Dr. Wolfgang Bialas ist als freiberuflicher Dozent und Übersetzer in Berlin tätig.

Wildt, Michael
Dr. Michael Wildt ist Professor für Deutsche Geschichte des 20. Jahrhunderts mit Schwerpunkt Nationalsozialismus an der Humboldt-Universität zu Berlin.