18,00 €
Versandkostenfrei*
inkl. MwSt.
Versandfertig in 1-2 Wochen
0 °P sammeln


  • Broschiertes Buch

1 Kundenbewertung

Das Leben Charlie Chaplins ist ein Märchen des 20. Jahrhunderts: der Aufstieg des kleinen Jungen aus dem Armenhaus zu einem der berühmtesten und genialsten Weltstars unserer Zeit. Es ist ein abenteuerliches, romantisches Leben voll unerfüllter und erfüllter Träume, das der große Pantomime mit dem geübten Sinn für Nuancen und komische Situationen beschreibt.…mehr

Produktbeschreibung
Das Leben Charlie Chaplins ist ein Märchen des 20. Jahrhunderts: der Aufstieg des kleinen Jungen aus dem Armenhaus zu einem der berühmtesten und genialsten Weltstars unserer Zeit. Es ist ein abenteuerliches, romantisches Leben voll unerfüllter und erfüllter Träume, das der große Pantomime mit dem geübten Sinn für Nuancen und komische Situationen beschreibt.
Autorenporträt
Dietmar Linke, geboren 1944 in Breslau. Studium der Theologie in Ost-Berlin. Von 1971 bis 1983 Pfarrer in mehreren Gemeinden in der DDR. Ausbürgerung 1983. Seit 1987 Tätigkeit als Pfarrer in West-Berlin.Martin Maria Schwarz, geboren 1963 in Frankfurt, arbeitet als Redakteur, Moderator und Autor im Bereich Hörfunk Kultur des Hessischen Rundfunks. Im aktuellen Informationsprogramm ist er zuständig für das Thema "Wein und Genuss". Außerdem ist er Herausgeber zahlreicher Publikationen zur hessischen Landesgeschichte und Autor von mehreren Hörwerken zur Fußballgeschichte. Für Hoffmann und Campe las er bisher die Thriller "Feindliche Übernahme", "Das Programm" von Michael Ridpath und wirkte an der Audio-Dokumentation "Zwölf Jahre - Hitler und sein Reich" mit.
Rezensionen

Süddeutsche Zeitung - Rezension
Süddeutsche Zeitung | Besprechung von 12.05.2004

DAS HÖRBUCH
Wie das eigene Leben
Helmut Käutner liest Charlie Chaplins Autobiographie
Erstaunlich, wie geringer Mittel es bedarf, um eine gute Atmosphäre zu schaffen. Helmut Käutner las 1964 für den Norddeutschen Rundfunk die Autobiographie von Charlie Chaplin, und das einzige Geräusch neben seiner dunklen, sanften Stimme bildet gelegentlich das Umblättern einer Buchseite. Es hört sich an, wie versehentlich in die Aufnahme geraten, beim Lesen wird gar keine Unterbrechung spürbar. Käutner war damals der bedeutendste deutsche Filmregisseur, und er war ein großer Sprecher. Wie er manchmal halbe Sätze zu verschlucken scheint, aber doch keine Silbe untergehen lässt, das ist, als sei es eben seine Natur, sich einen Text zu eigen zu machen. Käutner klingt derart souverän, als trage er das eigene, an Erfahrungen überreiche Leben vor, das mit einer ziemlich entsetzlichen Kindheit beginnt und zwar ruhmbeladen, aber bei allem trotzigen Bestehen auf Glück oftmals freudlos sich neigt.
MARTIN Z. SCHRÖDER
CHARLIE CHAPLIN: Die Geschichte meines Lebens. Deutsch von Günther Danehl u. Hans-Jürgen Koskull. Sprecher: Helmut Käutner. Hoffmann und Campe 2004. 4 CD, 318 Minuten, 26,90 Euro.
SZdigital: Alle Rechte vorbehalten - Süddeutsche Zeitung GmbH, München
Jegliche Veröffentlichung exklusiv über www.diz-muenchen.de
"Seine Autobiographie beginnt ganz klassisch mit der Erinnerung an den blauen Samtanzug. Aber spätestens, als der 5-jährige Charlie auf der Bühne für seine Mutter einspringt, wird klar: Dieser Junge hat Großes vor sich. Chaplins Weg führt über Armenhaus und Tingeltheater nach Hollywood und macht ihn schließlich zum populärsten Mann der Welt. Seine abenteuerliche Lebensgeschichte wurde 1964 veröffentlicht und im gleichen Jahr für das Radio gelesen. Die hervorragende Aufnahme verleiht dem Text ein zeitloses Timbre, passend zum Ausspruch Jean-Luc Godards: „Chaplin ist über alles Lob erhaben, denn er ist der Größte.“"
(hr2 Hörbuch-Bestseller)