8,90
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Für seine Lustspiele und Komödien hat sich Hofmannsthal immer wieder von ganz unterschiedlicher Seite inspirieren lassen: durch Molière und die Commedia dell'Arte, durch Shakespeare und das Wiener Volkstheater. So knüpft gerade 'Der Unbestechliche', wohl das populärste Drama Hofmannsthals (1923 uraufgeführt), an die Tradition des Volkstheaters an mit dem Diener Theodor als Hauptfigur, der durch seine Intrige und durch klugen Witz ein heimliches "Techtelmechtel" der Herrschaft zu verhindern weiß. Der moralisch integre Hausangestellte gehört mit "seiner ehrerbietigen, seiner unterwürfigen…mehr

Produktbeschreibung
Für seine Lustspiele und Komödien hat sich Hofmannsthal immer wieder von ganz unterschiedlicher Seite inspirieren lassen: durch Molière und die Commedia dell'Arte, durch Shakespeare und das Wiener Volkstheater. So knüpft gerade 'Der Unbestechliche', wohl das populärste Drama Hofmannsthals (1923 uraufgeführt), an die Tradition des Volkstheaters an mit dem Diener Theodor als Hauptfigur, der durch seine Intrige und durch klugen Witz ein heimliches "Techtelmechtel" der Herrschaft zu verhindern weiß. Der moralisch integre Hausangestellte gehört mit "seiner ehrerbietigen, seiner unterwürfigen Aufsässigkeit, seiner boshaften Gutherzigkeit und seine rauhbeinigen Zartheit" (Richard Alewyn) zu den herausragenden komischen Charakteren der deutschsprachigen Dramatik.
  • Produktdetails
  • Fischer Taschenbücher Bd.13274
  • Verlag: Fischer Taschenbuch
  • Seitenzahl: 110
  • Erscheinungstermin: 1. Oktober 2002
  • Deutsch
  • Abmessung: 194mm x 124mm x 9mm
  • Gewicht: 105g
  • ISBN-13: 9783596132744
  • ISBN-10: 3596132746
  • Artikelnr.: 10640763
Autorenporträt
Hofmannsthal, Hugo von
Hugo von Hofmannsthal, 1874 in Wien geboren, war in den neunziger Jahren des 19. Jahrhunderts neben Arthur Schnitzler der bedeutendste Autor des Schriftstellerkreises 'Jung Wien'. Nach 1902 wandte sich Hofmannsthal vom Ästhetizismus ab und begann eine intensive Auseinandersetzung mit der europäischen Literaturtradition. Mit seinen Dramen, u.a. 'Jedermann', und seinen Opernlibretti für Richard Strauss, u.a. 'Der Rosenkavalier' und 'Ariadne auf Naxos', wurde er weltberühmt. Er starb 1929 in Rodaun bei Wien.