Bisher 14,99**
12,99
versandkostenfrei*

Alle Preise in Euro, inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Sofort lieferbar
6 °P sammeln

    Broschiertes Buch

1 Kundenbewertung

The Black Swan is a standalone book in Nassim Nicholas Taleb's landmark Incerto series, an investigation of opacity, luck, uncertainty, probability, human error, risk, and decision-making in a world we don't understand. The other books in the series are Fooled by Randomness, Antifragile, Skin in the Game, and The Bed of Procrustes. A black swan is a highly improbable event with three principal characteristics: It is unpredictable; it carries a massive impact; and, after the fact, we concoct an explanation that makes it appear less random, and more predictable, than it was. The astonishing…mehr

Produktbeschreibung
The Black Swan is a standalone book in Nassim Nicholas Taleb's landmark Incerto series, an investigation of opacity, luck, uncertainty, probability, human error, risk, and decision-making in a world we don't understand. The other books in the series are Fooled by Randomness, Antifragile, Skin in the Game, and The Bed of Procrustes. A black swan is a highly improbable event with three principal characteristics: It is unpredictable; it carries a massive impact; and, after the fact, we concoct an explanation that makes it appear less random, and more predictable, than it was. The astonishing success of Google was a black swan; so was 9/11. For Nassim Nicholas Taleb, black swans underlie almost everything about our world, from the rise of religions to events in our own personal lives. Why do we not acknowledge the phenomenon of black swans until after they occur? Part of the answer, according to Taleb, is that humans are hardwired to learn specifics when they should be focused on generalities. We concentrate on things we already know and time and time again fail to take into consideration what we don't know. We are, therefore, unable to truly estimate opportunities, too vulnerable to the impulse to simplify, narrate, and categorize, and not open enough to rewarding those who can imagine the "impossible." For years, Taleb has studied how we fool ourselves into thinking we know more than we actually do. We restrict our thinking to the irrelevant and inconsequential, while large events continue to surprise us and shape our world. In this revelatory book, Taleb explains everything we know about what we don't know, and this second edition features a new philosophical and empirical essay, "On Robustness and Fragility," which offers tools to navigate and exploit a Black Swan world. Elegant, startling, and universal in its applications, The Black Swan will change the way you look at the world. Taleb is a vastly entertaining writer, with wit, irreverence, and unusual stories to tell. He has a polymathic command of subjects ranging from cognitive science to business to probability theory. The Black Swan is a landmark book-itself a black swan. Praise for Nassim Nicholas Taleb "The most prophetic voice of all."-GQ Praise for The Black Swan "[A book] that altered modern thinking."-The Times (London) "A masterpiece."-Chris Anderson, editor in chief of Wired, author of The Long Tail "Idiosyncratically brilliant."-Niall Ferguson, Los Angeles Times "The Black Swan changed my view of how the world works."-Daniel Kahneman, Nobel laureate "[Taleb writes] in a style that owes as much to Stephen Colbert as it does to Michel de Montaigne. . . . We eagerly romp with him through the follies of confirmation bias [and] narrative fallacy."-The Wall Street Journal "Hugely enjoyable-compelling . . . easy to dip into."-Financial Times "Engaging . . . The Black Swan has appealing cheek and admirable ambition."-The New York Times Book Review
  • Produktdetails
  • Verlag: Random House LCC US
  • 2nd edition
  • Seitenzahl: 400
  • Erscheinungstermin: Mai 2010
  • Englisch
  • Abmessung: 200mm x 131mm x 30mm
  • Gewicht: 352g
  • ISBN-13: 9780812973815
  • ISBN-10: 081297381X
  • Artikelnr.: 25090888
Autorenporträt
Nassim Nicholas Taleb has devoted his life to problems of uncertainty, probability, and knowledge. He spent nearly two decades as a businessman and quantitative trader before becoming a full-time philosophical essayist and academic researcher in 2006. Although he spends most of his time in the intense seclusion of his study, or as a flâneur meditating in cafés, he is currently Distinguished Professor of Risk Engineering at New York University's Polytechnic Institute. His main subject matter is "decision making under opacity"-that is, a map and a protocol on how we should live in a world we don't understand. Taleb's books have been published in thirty-three languages.
Rezensionen
Besprechung von 15.12.2008
Umgang mit Unerwartetem
Hin und wieder kreuzt ein Schwarzer Schwan die Straße

Ist "Der Schwarze Schwan" ein Wirtschaftsbuch? Nicht zwingend. Sollten ökonomisch Interessierte den amerikanischen Bestseller dennoch lesen? Durchaus. Denn das Buch des früheren Börsenhändlers Nassim Taleb widmet sich einer philosophischen Frage, die auf geschichtliche und politische Prozesse genauso angewandt werden kann wie auf wirtschaftliche. Wie können wir damit umgehen, dass wir bestimmte Ereignisse besonderer Schwere nicht vorhersehen können? Solche Ereignisse bezeichnet der Autor als Schwarze Schwäne. Sie haben die Eigenschaft, unvorhergesehen zu geschehen und schwere Auswirkungen für viele Menschen zu haben. Und obwohl es misslungen ist, ihr Eintreten vorherzusagen, bemüht man sich im Nachhinein darum, ihre Entstehung zu erklären. Doch die nachträglichen Erklärungen führen nicht dazu, dass man künftig besser auf Schwarze Schwäne vorbereitet ist, weil die gesammelten Fakten sich erst nachträglich zu einem schlüssigen Bild zusammenfügen.

Schwarze Schwäne tauchen in einer gewissen Regelmäßigkeit auf. Taleb zählt dazu den Ausbruch des Ersten Weltkriegs genauso wie den Terrorangriff des 11. September oder den Börsenkrach von 1987 - die jüngste Finanzkrise, die ebenfalls alle Voraussetzungen erfüllt, war noch nicht ausgebrochen, als er das Buch schrieb. Darüber hinaus listet der Autor, heute Professor für die Wissenschaft der Unsicherheit, auch eine Reihe positiver Schwarzer Schwäne auf: die Entstehung des Internets oder den Erfolg der Harry-Potter-Romane etwa.

Wenn es nicht gelingt, aus der Vergangenheit zu lernen, wie können sich die Menschen gegen Schwarze Schwäne wappnen? Taleb empfiehlt, skeptisch gegenüber Vorhersagen zu sein. Statt die Wahrscheinlichkeit von Ereignissen zu bestimmen, solle man sich ihre möglichen Folgen ausmalen, um von ihrem Eintreten nicht überrascht zu werden. Damit könne man aus Schwarzen zumindest "Graue Schwäne" machen.

Unter Börsianern werden Talebs Ausführungen seit Beginn der aktuellen Finanzkrise als heiße Ware gehandelt. Sicherlich würde es Talebs Grundhaltung widersprechen, in seinen Thesen eine Erklärung der Finanzkrise zu sehen. Aber wie das Vorbereiten auf Schwarze Schwäne aussehen kann, zeigt er in einem Kapitel, in dem er über die Risiken eines globalen wirtschaftlichen Zusammenbruchs räsoniert - nie zuvor hätten Banken so vielfältige Beziehungen gehabt wie zurzeit. Vorhergesagt hat er die Krise damit nicht, aber den grundlegenden Mechanismus offengelegt.

Taleb fordert seinen Lesern einiges ab. Wer allerdings gern liest, wie gegen Glockenkurven und an der Börse gescheiterte Nobelpreisträger gewettert und wie das auch noch mit Casanova, Popper und Hayek verknüpft wird, wird an "Der Schwarze Schwan" seine Freude haben. Einige Vorkenntnisse in Statistik und ein Grundinteresse an Mathematik sollte der Leser des 360 Seiten starken Werks in jedem Fall mitbringen. Auf ihn wartet eine unterhaltsame, bissige, mit humorvoll-arrogantem Unterton gewürzte Lektüre voller kluger Gedanken. Leicht konsumierbar ist "Der Schwarze Schwan" trotz seines erzählenden Charakters dennoch nicht. Als Bettlektüre ist Talebs Buch dadurch eher nicht geeignet.

PHILIPP KROHN

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main
…mehr