Mittendrin oder nur dabei? (eBook, PDF) - Dlugosch, Sandra
Statt 49,99 €**
35,96 €

inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
18 °P sammeln

  • Format: PDF


  • Geräte: PC
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 13.71MB
Produktbeschreibung
Autorenporträt
Inhaltsangabe

Kinder und häusliche Gewalt: Theoretischer Kontext - Auswirkungen häuslicher Gewalt auf Kinder: Zum derzeitigen Stand der Forschung - Die InterviewpartnerInnen und Ihre Familien - Ergebnisbaustein I: Eine retrospektive Betroffenheitsperspektive - Kindliches Erleben häuslicher Gewalt - Coping-Strategien - Ressourcen und Schutzfaktoren - Beziehungsgestaltung und Bindungsmuster - Identitätstheorie: ein sensibilisierendes Konzept - Ergebnisbaustein II: Identitätskonstruktionen - Wenn Kinder häusliche Gewalt erleben: Zusammenfassung und Fazit
Rezensionen
"Das Werk von Sandra Dlugosch ist von großem Wert für tiefe Einblicke in die Wirkung von Gewalt, besonders wenn sie im Kindes- und Jugendalter miterlebt wird. Aufgrund des transparent dargestellten Forschungsdesigns und der authentischen Berichte von Betroffenen bekommt das Thema eine persönliche Note jenseits größer angelegter quantitativer Forschungsarbeiten und stellt ergänzend zu ihnen eine große Bereicherung dar." -- www.socialnet.de, 21.06.2010
"Die methodisch sehr gründliche Arbeit bietet eine Fülle von Anregungen für die Betrachtung familiärer Gewaltsysteme im praktischen Alltag. Die Probleme bei der Stichprobengewinnung fordern uns auf, uns für die Forschung auch mit schwer zugänglichen Betroffenengruppen einzusetzen. Der Band kann allen in der Familienarbeit herzlichst empfohlen werden." Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychatrie, 10-2010

"Das Werk von Sandra Dlugosch ist von großem Wert für tiefe Einblicke in die Wirkung von Gewalt, besonders wenn sie im Kindes- und Jugendalter miterlebt wird. Aufgrund des transparent dargestellten Forschungsdesigns und der authentischen Berichte von Betroffenen bekommt das Thema eine persönliche Note jenseits größer angelegter quantitativer Forschungsarbeiten und stellt ergänzend zu ihnen eine große Bereicherung dar." www.socialnet.de, 21.06.2010