34,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Verlängertes Rückgaberecht bis zum 10.01.2020
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

In der Gynäkologie liegen intensive positive und negative Emotionen nah beieinander - denn hier geht es täglich um Gesundheit, Krankheit, Leben und Tod. Für Gynäkolog innen stellen sich dadurch hohe Anforderungen an den Umgang mit den eigenen Gefühlen und denen der Patientinnen. Kerstin Rego zeichnet mit ihrer detailreichen qualitativen Grounded-Theory-Studie nach, wie Gynäkolog innen dieses Management der Emotionen durch den Rückgriff auf ihre medizinische Fachlichkeit gelingt. Sie betrachtet die Rolle der Profession, findet bislang unbeachtete Strategien und nimmt Machtprozesse in den Blick.…mehr

Produktbeschreibung
In der Gynäkologie liegen intensive positive und negative Emotionen nah beieinander - denn hier geht es täglich um Gesundheit, Krankheit, Leben und Tod. Für Gynäkolog innen stellen sich dadurch hohe Anforderungen an den Umgang mit den eigenen Gefühlen und denen der Patientinnen. Kerstin Rego zeichnet mit ihrer detailreichen qualitativen Grounded-Theory-Studie nach, wie Gynäkolog innen dieses Management der Emotionen durch den Rückgriff auf ihre medizinische Fachlichkeit gelingt. Sie betrachtet die Rolle der Profession, findet bislang unbeachtete Strategien und nimmt Machtprozesse in den Blick. So werden neue Impulse für eine sich festzufahren drohende Emotionsmanagementdebatte geliefert.
  • Produktdetails
  • Gesellschaft der Unterschiede .52
  • Verlag: Transcript
  • Seitenzahl: 250
  • Erscheinungstermin: Februar 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 226mm x 146mm x 22mm
  • Gewicht: 393g
  • ISBN-13: 9783837646801
  • ISBN-10: 3837646807
  • Artikelnr.: 54540209
Autorenporträt
Kerstin Rego (Dr. rer. pol.) arbeitete am Lehrstuhl für Organisation an der TU Chemnitz und am Fachgebiet Organisationssoziologie der TU Berlin. Sie promovierte bei Rainhart Lang und G. Günter Voß. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich von Organisation, Arbeit, Gesundheit und Gesundheitswesen.
Rezensionen
Besprochen in: Dr. med. Mabuse, 238 (2019)