44,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 6-10 Tagen
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Die Kontroverse zwischen handlungs- und systemtheoretischen Ansätzen markiert eine der zentralen Spaltungslinien der soziologischen Theoriediskussion, die auch die Ebene der Methoden einschließt. Habermas hat diese Trennlinie auf eine weithin anerkannte Formel gebracht: Handlungstheorien setzen demnach primär auf hermeneutisches Sinnverstehen, systemtheoretische Ansätze allein auf funktionale Analyse; gebunden an die Perspektive des funktionalistischen Beobachters könne die Systemtheorie keinen adäquaten Zugang zum Problem der Intersubjektivität finden. - Der dritte Band des erfolgreichen…mehr

Produktbeschreibung
Die Kontroverse zwischen handlungs- und systemtheoretischen Ansätzen markiert eine der zentralen Spaltungslinien der soziologischen Theoriediskussion, die auch die Ebene der Methoden einschließt. Habermas hat diese Trennlinie auf eine weithin anerkannte Formel gebracht: Handlungstheorien setzen demnach primär auf hermeneutisches Sinnverstehen, systemtheoretische Ansätze allein auf funktionale Analyse; gebunden an die Perspektive des funktionalistischen Beobachters könne die Systemtheorie keinen adäquaten Zugang zum Problem der Intersubjektivität finden. - Der dritte Band des erfolgreichen Lehrbuchs "Grundlagen der soziologischen Theorie" zielt auf die Revision dieser Einschätzung und ihrer Voraussetzungen.
  • Produktdetails
  • Verlag: VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • 2. Aufl. 2009
  • Seitenzahl: 508
  • Erscheinungstermin: 17. Februar 2009
  • Deutsch
  • Abmessung: 240mm x 170mm x 30mm
  • Gewicht: 957g
  • ISBN-13: 9783531165318
  • ISBN-10: 3531165313
  • Artikelnr.: 25525941
Autorenporträt
:Dr. Wolfgang Ludwig Schneider ist Professor für Allgemeine Soziologie am Fachbereich Sozialwissenschaften der Universität Osnabrück.
Inhaltsangabe
Hermeneutik, situationslogische Rekonstruktion und funktionale Analyse
Hermeneutik und Systemtheorie
Zur hermeneutischen Rekonstruktion sozialer Beobachtungsschemata: Zwei exemplarische Analysen
Das Problem der Intersubjektivität aus konversationsanalytischer, hermeneutischer und systemtheoretischer Perspektive

- Hermeneutik, situationslogische Rekonstruktion und funktionale Analyse
- Hermeneutik und Systemtheorie
- Zur hermeneutischen Rekonstruktion sozialer Beobachtungsschemata: Zwei exemplarische Analysen
- Das Problem der Intersubjektivität aus konversationsanalytischer, hermeneutischer und systemtheoretischer Perspektive