Einführung in die soziologischen Theorien II - Kiss, Gabor
49,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 6-10 Tagen
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Die "Einführung in die soziologischen Theorien" gibt einen Überblick über die wichtigsten Theorieansätze in der Soziologie; sie soll eine Schnellorientierung über die zentralen Fragen der Soziologie mit Verweis auf die wichtigsten Quellen und Quellentexte den Studierenden und den Interessenten ermöglichen und einen Leitfaden für spezielle Fragen wie z B. Normen, Rolle, System usw. bieten. Der erste Band umfaßt die wichtisten Gesellschaftskonzeptionen vom Beginn der Industriealisierung an bis etwa 1900. Band 2 behandelt im systematischen Zusammenhang mit Band 1 folgende soziologische…mehr

Produktbeschreibung
Die "Einführung in die soziologischen Theorien" gibt einen Überblick über die wichtigsten Theorieansätze in der Soziologie; sie soll eine Schnellorientierung über die zentralen Fragen der Soziologie mit Verweis auf die wichtigsten Quellen und Quellentexte den Studierenden und den Interessenten ermöglichen und einen Leitfaden für spezielle Fragen wie z B. Normen, Rolle, System usw. bieten. Der erste Band umfaßt die wichtisten Gesellschaftskonzeptionen vom Beginn der Industriealisierung an bis etwa 1900. Band 2 behandelt im systematischen Zusammenhang mit Band 1 folgende soziologische Konzeptionen mit vergleichenden Analysen: Gesellschaft als Gruppenanalyse / Formale Soziologie (Beziehungslehre) / Die Struktur des sozialen Handelns / Strukturfunktionalismus / Konflikttheorie / Marxistische Soziologie in Osteuropa / Die Kritische Theorie / Die funktionalstrukturelle Systemtheorie von Niklas Luhmann.
  • Produktdetails
  • WV Studium Bd.27
  • Verlag: Vs Verlag Für Sozialwissenschaften
  • 3. Aufl.
  • Seitenzahl: 364
  • Erscheinungstermin: 1. Januar 1977
  • Deutsch
  • Abmessung: 196mm x 119mm x 19mm
  • Gewicht: 354g
  • ISBN-13: 9783531211497
  • ISBN-10: 3531211498
  • Artikelnr.: 24364221
Inhaltsangabe
VI. Gesellschaft als Gruppensystem.- 1. Gumplowicz.- 1. Die Struktur des sozialen Kampfes und seine Rolle in der sozialen Entwicklung.- 2. Sumner.- 1. Gesellschaft als Gruppensystem.- 2. Rolle und Entwicklung des standardisierten Verhaltens im sozialen Leben.- 3. Dürkheim.- 1. Grundregeln der sozialwissensdiaftlidien Methode: Soziale Erscheinungen dürfen nur durch andere soziale Erscheinungen erklärt und "wie Dinge" betrachtet werden.- 2. Die Gesellschaft ist eine Wirklichkeit eigenen Ursprungs; eine "réalité sui generis".- 3. Gesellschaftstypen nach der Art der "mechanischen" und "organisdien" Solidarität.- Zusammenfassung.- VII. Formale Soziologie (Beziehungslehre).- 1. Soziologie als Lehre der Beziehungen "von Mensch zu Mensch".- 2. Trennung von Inhalt und Form.- 3. Die Auseinandersetzung mit der historischen Soziologie.- Zusammenfassung.- VIII. Die Struktur des sozialen Handelns.- 1. Pareto.- 1. Analyse und Systematisierung sozialen Handelns als Aufgabe der wissenschaftliciien Soziologie.- 2. Residuen und Derivationen.- 3. Elitetheorie.- 2. Max Weber.- 1. Soziales Handeln.- 2. Methodologischie Grundlagen.- 3. Der Einfluß der protestantischen Ethik auf das kapitalistische Wirtsdiaftshandeln.- 3. Parsons.- 1. Die Rolle der "Situation" im sozialen Handeln.- 2. Die Struktur sozialen Handelns ("unit act").- IX. Strukturfunktionalismus.- 1. Gesellschaft als soziales System.- 2. Gleidigewidit und Wandel.- 3. Der Parsonssche Machtbegriff.- Zusammenfassung.- X. Konflikttheorie.- 1. Konflikt-contra Harmonie (Kritik der Systemtheorie).- 2. Sozialer Wandel.- 3. Herrschaft und Zwang.- Zusammenfassung.- XI. Marxistische Soziologie in Osteuropa.- 1. Die Herausdifferenzierung der marxistischen Soziologie aus dem historischen Materialismus.- 2. Gegenstand und methodologische Grundlagen der marxistischen Soziologie.- 3. Die Kritik an der Theorie der "industriellen Gesellschaft" (Konvergenztheorie).- Zusammenfassung.- XII. Die kritische Theorie (Zusammenfassende Darstellung der Frankfurter Schule).- 1. Argumente gegen den Positivismus.- 2. Negative Dialektik.- 3. Analyse des Spätkapitalismus.- XIII. Die funktional-strukturelle Systemtheorie von Niklas Luhmann (Zusammenfassende Darstellung).- 1. Der Sinn der terminologischen Umkehrung: Strukturen durch umweltorientierte Funktionalität zu erklären.- 2. Handlung als Reduktion von Komplexität.- 3. Soziologie als Theorie sozialer Systeme (Interaktions-Organisations- und Gesellschaftssysteme).- Personenregister.- Verzeichnis der in den Anmerkungen zitierten Literatur.