Gesellschaftliche Steuerungschancen durch Elitenintegration? - Sauer, Martina
54,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 6-10 Tagen
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Im Mittelpunkt des Buches steht die Frage nach den Möglichkeiten des politischen Systems, gesellschaftliche Prozesse zu steuern. Heutige Problemlagen machen eine Anpassung der politischen Steuerungsinstrumente notwendig.
Auf der Grundlage des Konzepts kooperativer Verhandlungssysteme zwischen gesellschaftlichen Funktionseliten werden die Bedingungen erfolgreicher politischer Steuerung theoretisch hergeleitet und anschließend empirisch untersucht.…mehr

Produktbeschreibung
Im Mittelpunkt des Buches steht die Frage nach den Möglichkeiten des politischen Systems, gesellschaftliche Prozesse zu steuern. Heutige Problemlagen machen eine Anpassung der politischen Steuerungsinstrumente notwendig.

Auf der Grundlage des Konzepts kooperativer Verhandlungssysteme zwischen gesellschaftlichen Funktionseliten werden die Bedingungen erfolgreicher politischer Steuerung theoretisch hergeleitet und anschließend empirisch untersucht.
  • Produktdetails
  • Interdisziplinäre Organisations- und Verwaltungsforschung Bd.4
  • Verlag: Vs Verlag Für Sozialwissenschaften; Leske + Budrich
  • 2000
  • Seitenzahl: 328
  • Erscheinungstermin: 31. Januar 1999
  • Deutsch
  • Abmessung: 210mm x 148mm x 17mm
  • Gewicht: 472g
  • ISBN-13: 9783810025241
  • ISBN-10: 3810025240
  • Artikelnr.: 08321752
Inhaltsangabe
Gesellschaftliche Differenzierung und das Problem der Integration - Steuerungstheoretische Lösungsansätze des Integrationsproblems: Verhandlungssysteme - Elitentheorie und Steuerungsmöglichkeiten - Determinanten der Integration: normativer Ertrag der Theorie und Hypothesenbildung für die Empirie - Die Datenbasis der empirischen Analyse - Die empirische Analyse der kommunikativen Vernetzung bundesdeutscher Funktionseliten - Die Machtkonstellation der Eliten: Autonomie und politischer Einfluß - Das Kooperationspotential als Bedingung von Verhandlungssystemen - Fazit: Gesellschaftliche Steuerungschancen durch Kooperation und Kommunikation bundesdeutscher Funktionseliten