Wo und wofür ich lebte, 1 Audio-CD - Thoreau, Henry David

EUR 15,95
Portofrei*
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
8 °P sammeln

  • Audio CD

Jetzt bewerten

Wo und wofür lebe ich? - Thoreau suchte eine Antwort auf diese Frage und zog sich für zwei Jahre in eine selbstgebaute Blockhütte auf dem Waldstück seines Freundes Ralph Waldo Emerson am Walden-See zurück. 'Walden oder Leben in den Wäldern' ist das Buch dieses Experiments. Thoreau zeigt darin, dass der Weg zu sich selbst bei den einfachen Dingen und einer gelasseneren Gangart beginnt. Kunstvoller Essay und erzählende Prosa in einem, von einer sprachlichen Unmittelbarkeit wie das Tagebuch, aus dem es entstand, ist 'Walden' eine höchst vergnügliche Lektüre und ein veritables Handbuch des Glücks.…mehr

Produktbeschreibung
Wo und wofür lebe ich? - Thoreau suchte eine Antwort auf diese Frage und zog sich für zwei Jahre in eine selbstgebaute Blockhütte auf dem Waldstück seines Freundes Ralph Waldo Emerson am Walden-See zurück. 'Walden oder Leben in den Wäldern' ist das Buch dieses Experiments. Thoreau zeigt darin, dass der Weg zu sich selbst bei den einfachen Dingen und einer gelasseneren Gangart beginnt. Kunstvoller Essay und erzählende Prosa in einem, von einer sprachlichen Unmittelbarkeit wie das Tagebuch, aus dem es entstand, ist 'Walden' eine höchst vergnügliche Lektüre und ein veritables Handbuch des Glücks.
  • Produktdetails
  • Verlag: Diogenes
  • ISBN-13: 9783257803242
  • Artikeltyp: Hörbuch
  • ISBN-10: 3257803249
  • Best.Nr.: 34520789
  • Laufzeit: 87 Min.
  • Erscheinungstermin: 22. März 2012
Autorenporträt
Henry D. Thoreau, geb. 12. Juli 1817 in Concord/Massachusetts, gest. 6. Mai 1862 ebd. und begraben dort im Sleepy Hollow Cemetery, Sohn eines Bleistiftfabrikanten hugenottischer Abstammung, Literat, Naturforscher, Landvermesser, war ein Entdecker, der zu Hause blieb, sein Ich erforschte und das Heimatstädtchen nie länger als für ein 4jähriges Studium in Harvard verließ. Quittiert seine Lehrerstelle, weil er sich weigert, die 'körperliche Züchtigung' anzuwenden; Freundschaft mit Ralph Waldo Emerson, auf dessen Waldstück am Waldensee er 1845 in einer selbstgebauten Hütte lebt; aus dem Tagebuch entsteht 'Walden'. Auf dem Weg ins Städtchen wird er verhaftet, weil er aus Protest gegen die US-Kriegs- und Sklavenpolitik keine Steuern bezahlt hat; konzipiert im Gefängnis 'Über die Pflicht zum Ungehorsam gegen den Staat'. Tod an Tuberkulose.
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur F.A.Z.-Rezension

Als "Auszeit für Stadtmenschen" empfiehlt Rezensentin Swantje Karich die nun unter dem Titel "Wo und wofür ich lebte" erschienene Hörbuchversion von Henry David Thoreaus Romanklassiker "Walden - Oder Leben in den Wäldern". Gebannt lässt sich die Kritikerin von der klangvollen Stimme des Schauspielers Burkhart Klaußner in eine einsame Blockhütte mit Blick auf den See entführen, in welcher Thoreau im frühen 19. Jahrhundert für zwei Jahre die Abgeschiedenheit in der Natur suchte. Klaußner gelinge es nicht nur, in der Schilderung von Thoreaus Begegnungen etwa mit Eulen, Rehen und Birken die Gegenwart zu entschleunigen, sondern gebe auch die "grenzenlos selbstbewusste Subjektivität" des amerikanischen Autors angemessen wieder, lobt die Rezensentin.

© Perlentaucher Medien GmbH