Madame Lai, 3 Audio-CDs - Brando, Marlon; Cammell, Donald
  • Audio CD

Jetzt bewerten

Der Roman des Paten: eine exotische Liebesgeschichte.
Eine ebenso anrührende wie exotische Liebesgeschichte - kein Geringerer als der Weltstar Marlon Brando hat sie sich auf den Leib geschrieben. Er war all der mittelmäßigen Drehbücher müde. Das Buch wurde nie vollendet und erst nach seinem Tod (2004) freigegeben. Bei der Lektüre wird klar, welch ein Talent dieser Superstar des Kinos war - und was für ein heimlicher Romantiker. Eine Endstation Sehnsucht der besonderen Art - und eine Entdeckung.…mehr

Produktbeschreibung
Der Roman des Paten: eine exotische Liebesgeschichte.

Eine ebenso anrührende wie exotische Liebesgeschichte - kein Geringerer als der Weltstar Marlon Brando hat sie sich auf den Leib geschrieben. Er war all der mittelmäßigen Drehbücher müde. Das Buch wurde nie vollendet und erst nach seinem Tod (2004) freigegeben. Bei der Lektüre wird klar, welch ein Talent dieser Superstar des Kinos war - und was für ein heimlicher Romantiker. Eine Endstation Sehnsucht der besonderen Art - und eine Entdeckung.
  • Produktdetails
  • Verlag: Hoffmann Und Campe
  • ISBN-13: 9783455305487
  • Artikeltyp: Hörbuch
  • ISBN-10: 3455305482
  • Best.Nr.: 22843478
  • Erscheinungstermin: 12.10.2007
Autorenporträt
Marlon Brando, Jahrgang 1924, ist einer der bedeutendsten Charakterdarsteller des 20. Jahrhunderts - auch nach seinem Tod im Jahr 2004, bei dem er nicht nur ein Vermögen von ungefähr 20 Millionen Dollar und eine Inselkette in der Südsee hinterließ, sondern auch einen Roman.
Trackliste
CD 1
1Track 100:06:38
2Track 200:02:54
3Track 300:07:36
4Track 400:05:27
5Track 500:03:43
6Track 600:05:19
7Track 700:03:42
8Track 800:06:29
9Track 900:06:02
10Track 1000:07:40
11Track 1100:07:54
12Track 1200:07:03
13Track 1300:06:31
CD 2
1Track 100:10:07
2Track 200:05:45
3Track 300:09:10
4Track 400:06:05
5Track 500:03:14
6Track 600:05:39
7Track 700:03:06
8Track 800:05:14
9Track 900:06:26
10Track 1000:02:56
11Track 1100:06:33
12Track 1200:07:38
13Track 1300:05:07
CD 3
1Track 100:01:55
2Track 200:05:52
3Track 300:03:36
4Track 400:07:05
5Track 500:07:55
6Track 600:07:06
7Track 700:07:46
8Track 800:04:52
9Track 900:03:58
10Track 1000:06:02
11Track 1100:06:05
12Track 1200:05:29
13Track 1300:05:30
14Track 1400:03:06
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur Süddeutsche Zeitung-Rezension

Rezensent Martin Z. Schröder ist begeistert von dieser Piratengeschichte und von der lustvollen Art, mit der sie der Schauspieler Thomas Fritsch vorträgt. Nach Meinung des Rezensenten hört man ihm die Freude am Vorlesen an, er präsentiert die an Wendungen reiche und unterhaltsame Geschichte - geschrieben hat sie (jawoll!) Marlon Brando zusammen mit seinem Freund Donald Cammell - mit "Inbrunst". In Schröders Augen ist das ganze eine "prachtvolle Unterrichtung in genussvollem Lesen." Beim Rezensenten löst das Zuhören jedenfalls ein "wonniges Gruseln" aus. Ein besonderes Lob ist Schröder die Arbeit des Übersetzers Gregor Hens wert, der die unterhaltsame Geschichte in ein packendes, aber eben auch "feines" Deutsch übertragen hat.

© Perlentaucher Medien GmbH
Besprechung von 28.11.2007
DAS HÖRBUCH
Kakerlaken ködern
Thomas Fritsch liest Marlon Brandos Piraten-Roman
Marlon Brando hat einen Roman geschrieben? Nicht allein. Und herausgegeben hat ihn posthum China Kong, die Tochter einer früheren Geliebten und Witwe seines Freundes Donald Cammell, des zweiten Autors. In der Einführung erzählt China Kong von der Entstehung des Werkes: Die beiden Freunde verfassten ihn 1982 auf Brandos Südseeinsel Teti’aroa bei Tahiti. Erst frühstückten sie im Inselparadies mit französischem Koch jeden Morgen Papaya und Mango und dann schrieben sie, spielten auf dem Flugplatz der Insel Szenen nach, machten Aufnahmen und erweckten Figuren zum Leben. Das muss lustig gewesen sein.
Der Schauspieler Thomas Fritsch scheint nun auch rechte Freude an dem Roman gehabt zu haben, denn zum Vergnügen des Hörers zelebriert er seine Inbrunst in der Darstellung von Insektensport über Piratenfolter und Mord bis Pornographie: Gleich eingangs werden wir Zeuge einer Köderjagd nach Kakerlaken in einem Gefängnis in Hong Kong im Jahre 1927. Und als der kräftige, jugendlich frische Kakerlak dem Ingwerduft folgt über die bereits durch andere Kakerlaken von Hornhaut und Hühneraugen entknabberten Füße, welche den „Anschein würdevollen Überdrusses” erwecken und dem Romanhelden Kapitän Anatol „Annie” Doultry gehören, dann über dessen verdreckte Leinenhose bis ins „Lendental” gelangen und der Sprecher jetzt tief, stark, a tempo, voll und weich die Worte „feuchter Brodem”, welcher aus dem Lendental dem Kakerlak entgegenschlage, ausspricht, dann ereilt den Hörer ein wonniges Gruseln, das ihn, wohl auch wegen der feinen deutschen Sprache des Übersetzers Gregor Hens, bis zum letzten Wort fesseln wird.
Zusammen mit einem Gliedmaß wird der Kakerlak in einer alten Tasse gefangen und stellt eine neuerliche Wendung in des Kapitäns Leben in Aussicht, denn zu diesem Zeitpunkt hatte Annie alle Kakerlakenrennen verloren und war arm.
Immerhin ist er noch Schiffseigner. Kurz nach seiner Entlassung wird Annie erst in geschäftliche Beziehungen zu einer halbchinesischen Großpiratin treten, dabei Zeuge von Abtrennungsakten einer menschlichen Zehe und eines Kopfes an Bord der zeitgemäß mit automatischen Waffen bestückten Piratendschunke, dann wird er einen ordentlichen Überfall mit ihr veranstalten und am Ende die Beziehung zu ihr so eng werden lassen, dass erst sie eine neue Variante von Billard in ihm spielt und danach seine beiden Pranken in zwei Öffnungen ihres Leibes stecken und dort Perlen aneinander reiben.
Der Text ist ordentlich mit überraschenden Wendungen ausgestattet, es fliegen Kugeln, es raucht das Pulver und es schimmert das Meer.
Thomas Fritsch ist die denkbar beste Besetzung für so einen pistolenartigen Stoff. Sein voluminöser Bass reicht tief hinab in diese perlenbesetzten Schlünde der Piraterie. Wie er die absurdesten Vorgänge stimmlich ausweidet, ist eine prachtvolle Unterrichtung in genussvollem Lesen. MARTIN Z. SCHRÖDER
MARLON BRANDO, DONALD CAMMELL: Madame Lai. Roman. Aus dem Amerikanischen von Gregor Hens. Gelesen von Thomas Fritsch. Hoffmann und Campe 2007, 3 CD, 22,95 Euro.
SZdigital: Alle Rechte vorbehalten – Süddeutsche Zeitung GmbH, München
Eine Dienstleistung der DIZ München GmbH
…mehr