Ich hab ja Dich. Liebe, Freundschaft, Miteinander, 1 Audio-CD - Wilde, Oscar;Schiller, Friedrich
7,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
4 °P sammeln
    Audio CD

Ein Geschenkhörbuch für alle Herzensangelegenheiten. Die schönsten Gedichte, Geschichten und Musikstücke rund um das Thema Liebe. Meisterhaft interpretieren Sprecher wie Katharina Thalbach, Gerd Baltus und Peter Franke Schätze der Weltliteratur. Mal beschwingt und heiter, mal gefühlvoll und dramatisch - Texte von Oscar Wilde, Friedrich Schiller und Rainer Maria Rilke. Aus dem Inhalt: - Rainer Maria Rilke: Liebeslied - Friedrich Schiller: Emma - Eduard Mörike: Elfenlied - Ludwig van Beethoven: Für Elise, Bagatelle in a-Moll (Musik)…mehr

Produktbeschreibung
Ein Geschenkhörbuch für alle Herzensangelegenheiten. Die schönsten Gedichte, Geschichten und Musikstücke rund um das Thema Liebe. Meisterhaft interpretieren Sprecher wie Katharina Thalbach, Gerd Baltus und Peter Franke Schätze der Weltliteratur. Mal beschwingt und heiter, mal gefühlvoll und dramatisch - Texte von Oscar Wilde, Friedrich Schiller und Rainer Maria Rilke. Aus dem Inhalt: - Rainer Maria Rilke: Liebeslied - Friedrich Schiller: Emma - Eduard Mörike: Elfenlied - Ludwig van Beethoven: Für Elise, Bagatelle in a-Moll (Musik)
  • Produktdetails
  • Verlag: Jumbo Neue Medien
  • Gesamtlaufzeit: 67 Min.
  • Erscheinungstermin: 12. Januar 2018
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 9783833737718
  • Artikelnr.: 48082026
Autorenporträt
Oscar Wilde, geb. 1854 in Dublin, studierte erst am Trinity College in Dublin, dann in Oxford, wo er sich mehr und mehr einem Ästhetizismus zuwandte, den er nicht nur in der Kunst, sondern auch im Leben zum Maß aller Dinge machte. 1884 heiratete er in London; zwei Söhne wurden geboren. In den folgenden Jahren entfremdete er sich zunehmend von seiner Frau und wurde sich wohl seiner homoerotischen Neigungen deutlicher bewusst. Gleichzeitig nahm sein Ruhm stetig zu; in rascher Folge entstanden Essays, sein einziger Roman 'Das Bildnis des Dorian Gray', die Märchen, Erzählungen und mehrere Theaterstücke. 1895 wurde er wegen seiner Liebesbeziehung zum jungen Lord Alfred Douglas in einen Prozess mit dessen Vater verwickelt, der ihm zum Verhängnis wurde: Wilde wurde zu Zwangsarbeit verurteilt und war nun gesellschaftlich, aber auch künstlerisch erledigt. 1897 aus seiner Einzelzelle entlassen, floh er nach Frankreich, unternahm noch einige Reisen und starb 1900 resigniert in Paris.

Friedrich von Schiller wurde 1759 in Marbach geboren. Auf Befehl des Herzogs Karl Eugen musste der junge Schiller 1773 in die 'Militär-Pflanzschule' eintreten, wo er ab 1775 Medizin studierte; später wurde er Regimentsmedicus in Stuttgart, das er 1782 nach Arrest und Schreibverbot wegen seines Stückes 'Die Räuber' jedoch fluchtartig verließ. 1789 wurde er zum Professor der Geschichte und Philosophie in Jena ernannt, 1799 ließ er sich endgültig in Weimar nieder. Schiller starb am 9.5.1805 in Weimar.