Satzverknüpfungen
159,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Bequeme Ratenzahlung möglich!
ab 7,80 € monatlich
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Das Thema Satzverknüpfung hat sich in den letzten Jahren in der Linguistik als wichtiges Thema für die Beschreibung der Schnittstellen zwischen den verschiedenen Bereichen im Rahmen einer modularen Sprachauffassung etabliert. Der vorliegende Band präsentiert theoretisch und methodisch unterschiedliche Herangehensweisen und unterschiedliche Teilaspekte des Themas. Er versammelt Beiträge aus sprachgeschichtlicher, syntaktischer, diskurssemantischer, lexikalischer und korpuslinguistischer Perspektive und ermöglicht auf diese Weise Einsichten in das Funktionieren des Zusammenhangs zwischen den Ebenen.…mehr

Produktbeschreibung
Das Thema Satzverknüpfung hat sich in den letzten Jahren in der Linguistik als wichtiges Thema für die Beschreibung der Schnittstellen zwischen den verschiedenen Bereichen im Rahmen einer modularen Sprachauffassung etabliert. Der vorliegende Band präsentiert theoretisch und methodisch unterschiedliche Herangehensweisen und unterschiedliche Teilaspekte des Themas. Er versammelt Beiträge aus sprachgeschichtlicher, syntaktischer, diskurssemantischer, lexikalischer und korpuslinguistischer Perspektive und ermöglicht auf diese Weise Einsichten in das Funktionieren des Zusammenhangs zwischen den Ebenen.
  • Produktdetails
  • Linguistische Arbeiten Bd.534
  • Verlag: De Gruyter
  • Erscheinungstermin: 17. Februar 2011
  • Deutsch
  • Abmessung: 237mm x 167mm x 28mm
  • Gewicht: 700g
  • ISBN-13: 9783110234350
  • ISBN-10: 3110234351
  • Artikelnr.: 32689149
Autorenporträt
GN: justify">
Rezensionen
"Der auf eine DGfS-Tagung 2009 zurückgehende Bd. versammelt 12 Arbeiten zur Textkohärenz auf lexikalisch-semantischer Ebene, auf formaler Verknüpfungsebene [...] sowie semantisch-pragmatischer Ebene [...]. Dabei kommen wichtige wissenschaftsaktuelle Themen zur Sprache: prosodische Gestaltung der mündlichen Sprache, Common-ground Voraussetzung für Text- und Diskurskohärenz (erinnernd an den früheren GEI -Begriff aus der DDR-Linguistik), Origo -Kriterien nach Karl Bühler, Satzverschränkungstypen ( Apokoinu ) als eine der Regulärtypiken des mündlichen Diskurses."
Werner Abraham in: Germanistik Redaktion 2011, Band 52, Heft 1-2