Geographie verstehen - Dürr, Heiner; Zepp, Harald
29,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Kompass fürs Geographie-Studium
Wer beim Geographiestudium nicht in der Masse der Fakten untergehen will, braucht gesichertes Orientierungswissen über die Leitprinzipien und spezifischen Perspektiven des Fachs.
Dieses aus Lehrveranstaltungen hervorgegangene Buch vermittelt das Fundament, um Geographie als Wissenschaft zu verstehen. Besonderes Augenmerk wird auf Kernthemen gerichtet, anhand derer jeweils neue Forschungsansätze in der Geographie entwickelt wurden. Die Verfasser zeigen, wie Physische und Humangeographie zusammengehören und gemeinsamen Erkenntnisinteressen folgen. Sie…mehr

Produktbeschreibung
Kompass fürs Geographie-Studium

Wer beim Geographiestudium nicht in der Masse der Fakten untergehen will, braucht gesichertes Orientierungswissen über die Leitprinzipien und spezifischen Perspektiven des Fachs.

Dieses aus Lehrveranstaltungen hervorgegangene Buch vermittelt das Fundament, um Geographie als Wissenschaft zu verstehen. Besonderes Augenmerk wird auf Kernthemen gerichtet, anhand derer jeweils neue Forschungsansätze in der Geographie entwickelt wurden. Die Verfasser zeigen, wie Physische und Humangeographie zusammengehören und gemeinsamen Erkenntnisinteressen folgen. Sie vermitteln: Geography matters!

Umfangreiches Online-Material hilft bei der Vertiefung der Erkenntnisse, die aus diesem Lotsenbuch neuen Typs gewonnen werden können.
  • Produktdetails
  • UTB Uni-Taschenbücher Bd.8476
  • Verlag: Utb; Schöningh
  • Artikelnr. des Verlages: UTB8476
  • Seitenzahl: 270
  • Erscheinungstermin: 18. Juli 2012
  • Deutsch
  • Abmessung: 246mm x 176mm x 22mm
  • Gewicht: 791g
  • ISBN-13: 9783825284763
  • ISBN-10: 382528476X
  • Artikelnr.: 33408945
Autorenporträt
Dürr, Heiner
Prof. Dr. Heiner Dürr lehrte an der Ruhr-Universität Bochum.

Zepp, Harald
Prof. Dr. Harald Zepp lehrt an der Ruhr-Universität Bochum.
Inhaltsangabe
Vorwort - Geography matters! 9 1 Einstiege 11 1.1 Beispiele geographischen Arbeitens 11 1.1.1 Weltbilder 12 1.1.2 Wangerooge: Mensch und Umwelt auf einer Ferieninsel 19 1.1.3 China: Ökonomische Globalisierung des Ostens, landschaftsökologische Erneuerungen im Binnenland 21 1.1.4 Deutschland: Regionale Struktur und lokale Mentalitäten 2006 30 1.1.5 Zürich West: Räumliche Materialität und Ästhetik beim Umbau eines altindustriellen Stadtteils 37 1.1.6 Einige Schlussfolgerungen 41 1.2 Plädoyer für ein Lern- und Arbeitsbuch 45 1.2.1 Einige Rahmenbedingungen 46 1.2.2 Ziele des Lernprozesses 49 1.2.3 Eine abschließende Erwartung 54 2 Konzeptionelle Grundlagen des Faches Geographie 56 2.1 Grundfragen der Wissenschaftswissenschaft 56 2.2 Hauptschritte und Operationen im Forschungsprozess 57 2.3 Geographie als reine und anwendungsbezogene Wissenschaft 592.3.1 Ein Modell des Wissenschaftsbetriebs 59 2.3.2 Ein zweites Modell: Wissenschaftsgestützte Raumentwicklung als Spiralprozess 63 2.3.3 Zusammenfassung und Anregungen zum Eigenstudium 65 2.4 Geographie: eine Arbeitsdefinition in zehn Teilen 68 2.4.1 Topophilie: Orte und Räume für Menschen 73 2.4.2 Chorologie: Räumliche Muster von Orten - Räume als Analyse- und Aussageeinheiten 75 2.4.3 Inhaltliche Vielfalt des Faches, Bindestrich-Geographien 79 2.4.4 Natur-Gesellschafts-Komplexe als Objekte räumlicher Differenzierung 81 2.4.5 Absolute Lage von Orten und Gebieten 84 2.4.6 Relative Lage und räumliche Konnektivität 85 2.4.7 Maßstabsebenen, Dimensionsstufen, Skalenniveaus 89 2.4.8 Die zeitliche Dimension: Raumdynamik und raumwirksame Prozesse 93 2.4.9 Ursachengefüge als Systeme 98 2.4.10 Interdisziplinäre Erklärungsansätze 100 2.5 Ein Zwischenhalt 103 2.5.1 Was verstehen Sie zurzeit unter Geographie? 104 2.5.2 Welche Aspekte sind uns, den Buchautoren, besonders wichtig? 107 2.5.3 Anregungen zur Vertiefung und Blickerweiterung 110 3 Entwicklung von Konzepten und Methoden der Geographie 112 3.1 Ansichten der Natur - Alexander von Humboldt 113 3.1.1 Stationen eines Forscherlebens 114 3.1.2 Die amerikanische Reise 115 3.1.3 Humboldt als Begründer der Pflanzengeographie 117 3.1.4 Werte des Humanismus 120 3.2 Ferdinand Freiherr von Richthofen 122 3.2.1 Lebensweg. Stationen eines Forscherlebens 122 3.2.2 Richthofen als Begründer der deutschsprachigen Geomorphologie 125 3.2.3 Beiträge zur Theorie der Raumentwicklung 128 3.2.4 Richthofen als Politikberater 132 3.2.5 Richthofen als Methodiker und Didaktiker des Faches 134 3.3 Länder- und Landschaftskunde: Forschungs- oder Darstellungsaufgabe? 135 3.3.1 Länder-, Landes- und Landschaftskunde im Alltag 136 3.3.2 Länderkunde als Schema - Alfred Hettner 138 3.3.3 Zwei Skizzen in länder- und landeskundlicher Tradition 141 3.3.4 Dynamische Länderkunde: Hans Spethmanns Gegenentwurf 145 3.3.5 Der Geographische Formenwandel: Hermann Lautensach 148 3.3.6 Landschaft und Länderkunde. Warum tun sich Geographen damit so schwer? 152 3.4 Geographie und Macht - Geographen vor und in der Zeit des Nationalsozialismus 153 3.4.1 Einführung 153 3.4.2 Landschaftstypenlehre und erdkundliche Weltanschauung - Siegfried Passarge 155 3.4.3 Geograph, deutscher Patriot, Jude - Alfred Philippson 161 3.4.4 Kampfmittel und Berufsverbote in der Geographie 164 3.4.5 Geopolitik - Karl August Wittfogel und Karl Haushofer 165 3.5 Landschaftsökologie und Geographie - Carl Troll 171 3.5.1 Einführung 171 3.5.2 Forschungsstationen und Forschungsthemen 172 3.5.3 Verknüpfung von Geographie und Ökologie: Landschaftsökologie 175 3.5.4 Jahreszeitenklima der Erde. Eine 'effektive' Klimaklassifikation 178 3.5.5 Hochgebirgsforschung und die dreidimensionale Landschaftsgliederung der Erde 180 3.5.6 Resümee 182 3.6 Überblick: Kontinuit