9,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln


    Broschiertes Buch

9 Kundenbewertungen

Abserviert! Dabei hatte Elli gedacht, jetzt sei endlich mal alles in Ordnung in ihrem Leben. Und dann so was: Der Mann ihres Lebens wird in vier Wochen die Stadt verlassen - mit seiner Verlobten! Ein Monat Zeit, alles zu tun, um die große Liebe zurückzuerobern: Rivalin beschatten, Strip-Kurs besuchen, Fettverbrennung ankurbeln, Blaues Wunder erleben.…mehr

Produktbeschreibung
Abserviert! Dabei hatte Elli gedacht, jetzt sei endlich mal alles in Ordnung in ihrem Leben. Und dann so was: Der Mann ihres Lebens wird in vier Wochen die Stadt verlassen - mit seiner Verlobten! Ein Monat Zeit, alles zu tun, um die große Liebe zurückzuerobern: Rivalin beschatten, Strip-Kurs besuchen, Fettverbrennung ankurbeln, Blaues Wunder erleben.
  • Produktdetails
  • rororo Taschenbücher 23715
  • Verlag: ROWOHLT TB.
  • 15. Aufl.
  • Seitenzahl: 256
  • Erscheinungstermin: 1. November 2005
  • Deutsch
  • Abmessung: 190mm x 123mm x 20mm
  • Gewicht: 336g
  • ISBN-13: 9783499237157
  • ISBN-10: 3499237156
  • Artikelnr.: 14190921
Autorenporträt
Kürthy, Ildikó von§Ildikó von Kürthy ist Rheinländerin, Mutter von zwei Söhnen, Journalistin und Kolumnistin bei der Brigitte. Sie lebt mit ihrem Mann und den Kindern in Hamburg, und besonders an Karneval hat sie schlimme Sehnsucht nach ihrer alten Heimat. Ildikó von Kürthys Romane wurden mehr als sechs Millionen Mal gekauft und in 21 Sprachen übersetzt. Sie ist eine der meistgelesenen deutschen Schriftstellerinnen, ihr erster Roman «Mondscheintarif» wurde fürs Kino verfilmt, und auch ihre Sachbücher, «Unter dem Herzen», «Neuland» und «Hilde» waren allesamt Bestseller. Zuletzt erschien ihr Roman und Nummer-1-Bestseller «Es wird Zeit».
Rezensionen
Zum Seufzen schön. Gala

Perlentaucher-Notiz zur TAZ-Rezension

Als Schriftstellerin hat Ildiko von Kürthy in den Literaturredaktionen der großen Tageszeitungen einen schlechten Ruf. "Schlimmer als Groschenheftchen" glaubt taz-Rezensent Alexander Leopold irgendwo gelesen zu haben. Gleichzeitig verkaufen sich die Bücher der Kürthy millionenfach. Ist vielleicht doch etwas dran, hat sich der Rezensent gefragt und sich mit dem neuen Buch Kürthys einem Selbstversuch unterzogen. Fazit: Er findet es schlecht geschrieben, und das Thema - Frau sucht Liebhaber zu halten - interessiert ihn auch nicht. Erfreut haben den Rezensenten nur gewisse subversive Tendenzen Kürthys, die er in der Kritik an Schminktipps der "Brigitte" ausmacht. 

© Perlentaucher Medien GmbH