Nur noch eins - Schärer, Kathrin
10,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Buch mit Papp-Einband

Es wird Abend, und der kleine Bär muss noch viel erledigen: nur noch eine Perle auffädeln, nur noch einen Klotz auf den Turm setzen, nur noch eine Murmel versenken, nur noch die Ente parken. Denn erst wenn alles fertig ist, stimmt die Welt. Und zum Schluss, als der kleine Bär zufrieden im Bett liegt, kommt nur noch eins - ein Kuss!
Kathrin Schärer führt uns fast ohne Worte und mit ruhigen, zugänglichen Bildern durch den Abend des Bären - nicht ohne die Rolle der Eltern augenzwinkernd aufzunehmen.
…mehr

Produktbeschreibung
Es wird Abend, und der kleine Bär muss noch viel erledigen:
nur noch eine Perle auffädeln, nur noch einen Klotz auf den Turm setzen, nur noch eine Murmel versenken, nur noch die Ente parken. Denn erst wenn alles fertig ist, stimmt die Welt.
Und zum Schluss, als der kleine Bär zufrieden im Bett liegt, kommt nur noch eins - ein Kuss!

Kathrin Schärer führt uns fast ohne Worte und mit ruhigen, zugänglichen Bildern durch den Abend des Bären - nicht ohne die Rolle der Eltern augenzwinkernd aufzunehmen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Atlantis Zürich
  • Artikelnr. des Verlages: 0772
  • 2. Aufl.
  • Seitenzahl: 22
  • Altersempfehlung: ab 3 Jahren
  • Erscheinungstermin: 23. August 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 199mm x 154mm x 15mm
  • Gewicht: 224g
  • ISBN-13: 9783715207728
  • ISBN-10: 3715207728
  • Artikelnr.: 55694467
Autorenporträt
Schärer, Kathrin§Kathrin Schärer, geboren 1969 in Basel, studierte Zeichen- und Werklehrerin an der Hochschule für Gestaltung Basel. Sie unterrichtet an einer Sprachheilschule und arbeitet als Illustratorin. Wiederholt hat sie eigene Texte illustriert und in langjähriger Zusammenarbeit und mit großem Erfolg Geschichten von Lorenz Pauli. Für ihr Gesamtwerk war Kathrin Schärer für den Hans-Christian-Andersen-Preis 2012 und für den Astrid Lindgren Award 2014 nominiert. Bereits zweimal wurde Kathrin Schärer mit dem Schweizer Kinder- und Jugendmedienpreis ausgezeichnet: 2011 für »Johanna im Zug« (2009, Atlantis) und 2017 mit "Rigo und Rosa" (2016, Atlantis, Text von Lorenz Pauli).
Rezensionen
»Ein hübsches Buch, das absolut ohne Text auskommt und bestimmt auch viele Eltern ansprechen wird.«

Katharina Siegenthaler, KJM Kinder- und Jugendmedien Bern-Freiburg