19,80 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Das Nachbarrechtsgesetz in Brandenburg ist mittlerweile 16 Jahre alt. Es hat eine weitgehende Klärung der Rechte und Pflichten der Grundstücksnachbarn gebracht. Mit Hilfe des Nachbarrechtsgesetzes können Grundstückseigentümer unangenehmen Konflikten mit dem Nachbarn vorbeugen oder den eingetretenen Streitfall einvernehmlich lösen.
Die Neuauflage kommentiert das brandenburgische Nachbarrechtsgesetz umfassend. Denn seit dem Erscheinen der Vorauflage im Jahr 2005 hat sich das »Umfeld« erheblich verändert. Insbesondere ist die Bauordnung erneut geändert worden. Das gilt auch für das
…mehr

Produktbeschreibung
Das Nachbarrechtsgesetz in Brandenburg ist mittlerweile 16 Jahre alt. Es hat eine weitgehende Klärung der Rechte und Pflichten der Grundstücksnachbarn gebracht. Mit Hilfe des Nachbarrechtsgesetzes können Grundstückseigentümer unangenehmen Konflikten mit dem Nachbarn vorbeugen oder den eingetretenen Streitfall einvernehmlich lösen.

Die Neuauflage kommentiert das brandenburgische Nachbarrechtsgesetz umfassend. Denn seit dem Erscheinen der Vorauflage im Jahr 2005 hat sich das »Umfeld« erheblich verändert. Insbesondere ist die Bauordnung erneut geändert worden. Das gilt auch für das Wassergesetz, das Schiedsstellen- und das Schlichtungsrecht. Die übergeleitete Baumschutzverordnung ist aufgehoben, stattdessen beispielhaft die Potsdamer Baumschutzverordnung aufgenommen worden. Und nicht zuletzt hat es im Nachbarrechtsgesetz selbst Änderungen bei der Verjährung gegeben. Die Gesamtthematik ist damit nicht übersichtlicher geworden, was auch anhand der neu hinzugekommenen umfangreichen Rechtsprechung und Literatur deutlich wird.

Das praxisorientierte Werk verdeutlicht dem Grundstückseigentümer und Nachbarn seine Rechte und Pflichten im Detail. Angesprochen werden dabei Themen wie z.B. Nachbar- und Grenzwände, Fenster- und Lichtrechte, Hammerschlags- und Leiterrechte, Bodenerhöhungen, Einfriedungen, Grenzabstände für Pflanzen, Duldung von Leitungen oder Dachtraufe und Abwässer.

Der Autor erläutert nicht nur das Nachbarrechtsgesetz, sondern stellt auch die Verbindungen zu den anderen wichtigen Vorschriften des Nachbarrechts her. Zu nennen sind hier z.B. die Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches oder im öffentlich-rechtlichen Bereich die des Baurechts. Damit bringt der Kommentar Licht in die oft verwirrende »Gemengelage« von privatem und verwaltungsrechtlichem Nachbarschutz.

Die Erläuterungen sind allgemein verständlich gehalten, sodass sich auch der Nichtjurist unkompliziert informieren kann. Abgerundet wird das Werk durch denAbdruck der nachbarrechtlichen Vorschriften des BGB, des Schlichtungsgesetzes, des Schiedsstellengesetzes und der dazu ergangenen Verwaltungsvorschriften, Auszüge aus der Bauordnung und dem Landeswassergesetz sowie eine Baumschutzverordnung. Es liegt damit für Brandenburg ein handlicher Band vor, der einen schnellen Zugriff auf die maßgeblichen Gesichtspunkte ermöglicht und so den praktischen Bedürfnissen seiner Leser gerecht wird.

Ein Buch für Grundstückseigentümer, Gartenbesitzer, Baubehörden und Bauplaner. Angesprochen sind aber auch Anwälte und Bürgermeister sowie die immer wichtiger werdenden Schiedspersonen, die bei außergerichtlichen Streitverfahren nun als Schlichter herangezogen werden müssen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Boorberg
  • Artikelnr. des Verlages: 04889
  • 5. Auflage
  • Seitenzahl: 423
  • Erscheinungstermin: Juni 2012
  • Deutsch
  • Abmessung: 168mm x 118mm x 27mm
  • Gewicht: 348g
  • ISBN-13: 9783415048898
  • ISBN-10: 3415048896
  • Artikelnr.: 36131899
Autorenporträt
Postier, Rüdiger§Der Autor Rüdiger Postier ist Präsident des Verfassungsgerichts des Landes Brandenburg. Davor war er Richter am Bundesverwaltungsgericht. Als Ministerialrat im Ministerium der Justiz und für Bundes- und Europaangelegenheiten im Land Brandenburg und als Leiter des Grundsatzreferats war er zugleich entscheidend am Entwurf des Nachbarrechtsgesetzes beteiligt.