Einführung in die Anwendung des Betriebssystems CP/M - Schneider, Wolfgang

54,99
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Versandfertig in 6-10 Tagen
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

Das bevorzugte Betriebssystem fUr 8-bit Mikrocomputer ist das CP/M-Betriebssystem. Der Band Einfiihrung in die Anwendung des Betriebssystems CP/M in der Reihe Programmieren von Mikrocomputern richtet sich an Leser, die einegrundlegende Einfiihrung in die An wendung von CP/M-Betriebssystemen wtinschen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Aus der Vielzahl der moglichen CP/M-Kommandos wurden im Rahmen dieses einfuhren den Buches die CP/M-Kommandos ausgewlihlt und besprochen, die der Anwender im Normalfall benotigt. Auf spezielle Kommandos bzw. auf spezielle Varianten von Kom mandos wurde aus…mehr

Produktbeschreibung
Das bevorzugte Betriebssystem fUr 8-bit Mikrocomputer ist das CP/M-Betriebssystem. Der Band Einfiihrung in die Anwendung des Betriebssystems CP/M in der Reihe Programmieren von Mikrocomputern richtet sich an Leser, die einegrundlegende Einfiihrung in die An wendung von CP/M-Betriebssystemen wtinschen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Aus der Vielzahl der moglichen CP/M-Kommandos wurden im Rahmen dieses einfuhren den Buches die CP/M-Kommandos ausgewlihlt und besprochen, die der Anwender im Normalfall benotigt. Auf spezielle Kommandos bzw. auf spezielle Varianten von Kom mandos wurde aus Grunden der Obersicht nicht eingegangen. Aufeine kurze EinfUhrung in die Datenverarbeitung, in der auf die Aufgaben von Betriebs systemen eingegangen wird, folgt eine erste Obersicht tiber die allgemeine Struktur des speziellen CP/M-Betriebssystems. Darauf folgen in einzelnen Kapiteln die wichtigsten CP/M-Kommandos. Die Reihenfolge wurde nach Moglichkeit so gewlihlt, wie es dem Arbeitsablauf bei der Anwendung des CP/M-Betriebssystems entspricht. Eine Vielzahl von Beispielen in den einzelnen Kapiteln verdeutlichen die Anwendung der Kommandos. Das Wichtigste wird durch Merkregeln am Ende eines jeden Kapitels zu sammengefaSt. Dies ist hilfreich, wenn der Anwender spliter schnell einmal nachschlagen mochte, um sich tiber den Aufbau eines Kommandos zu informieren.
  • Produktdetails
  • Programmieren von Mikrocomputern Bd.9
  • Verlag: Vieweg+Teubner
  • 1983
  • Seitenzahl: 160
  • Erscheinungstermin: 1. Januar 1984
  • Deutsch
  • Abmessung: 244mm x 170mm x 8mm
  • Gewicht: 252g
  • ISBN-13: 9783528042523
  • ISBN-10: 3528042524
  • Artikelnr.: 25216080
Inhaltsangabe
1 Aufbau von Datenverarbeitungsanlagen.- 1.1 Allgemeine Struktur von Datenverarbeitungsanlagen.- 1.2 Mikrocomputer.- 1.2.1 ASCII-Tastatur.- 1.2.2 Bildschirmsichtgerät.- 1.2.3 Floppy Disk Laufwerk (Diskettenlaufwerk).- 2 Programmiersprachen.- 2.1 Allgemeines.- 2.2 Maschinensprachen.- 2.3 Assemblersprachen.- 2.4 Problemorientierte Programmiersprachen.- 3 Betriebssysteme.- 3.1 Einbenutzersysteme.- 3.2 Mehrfachbenutzersysteme.- 3.3 Echtzeitsysteme.- 3.4 Firmware.- 4 Grundlagen des CP/M-Betriebssystems.- 4.1 Hardwareausrüstung.- 4.2 Softwareausrüstung.- 4.3 Allgemeine Struktur des CP/M-Betriebssystems.- 4.4 Einführung in die CP/M-Kommandos.- 4.4.1 Dauerhaft gespeicherte CP/M-Kommandos.- 4.4.2 Von der System-Diskette ladbare Kommandos.- 4.4.3 Steuerzeichen.- 4.5 Zusammenfassung.- 4.6 Übungsaufgaben.- 5 Starten des CP/M-Betriebssystems.- 5.1 Einschalten des Mikrocomputers.- 5.2 Einlegen der CP/M-Betriebssystemdiskette.- 5.3 Laden des CP/M-Betriebssystems.- 5.4 Laufwerksumschaltung.- 5.5 Zusammenfassung.- 5.6 Übungsaufgaben.- 6 CP/M-Dateinamen.- 6.1 Allgemeine Form eines Dateinamens.- 6.2 Dateihauptnamen.- 6.3 Dateiergänzungsnamen.- 6.4 Dateigruppennamen.- 6.5 Dateinamen mit Laufwerkangabe.- 6.6 Zusammenfassung.- 6.7 Übungsaufgaben.- 7 Kopieren der CP/M-Betriebssystemdiskette.- 7.1 Allgemeines.- 7.2 Ablauf des Kopiervorgangs.- 7.3 Zusammenfassung.- 7.4 Übungsaufgaben.- 8 Das DIR-Kommando.- 8.1 Aufgaben des DIR-Kommandos.- 8.2 Die allgemeine Form des DIR-Kommandos.- 8.3 Zusammenfassung.- 8.4 Übungsaufgaben.- 9 Das STAT-Kommando.- 9.1 Ermittlung des freien Speicherplatzes auf den Disketten.- 9.2 Ermittlung des Speicherplatzbedarfs einzelner Dateien bzw. Dateigruppen auf Disketten.- 9.3 Anzeige der jeweiligen Gerätezuordnungsmoglichkeiten.- 9.4 Anzeige der aktuellen Gerätezuordnung.- 9.5 Änderung der aktuellen Gerätezuordnung.- 9.6 Änderung des Schreib/Lesezustandes von Disketten in einen Nur-Lesezustand.- 9.7 Äusgabe der Laufwerkscharakteristiken.- 9.8 Zusammenfassung.- 9.9 Übungsaufgaben.- 10 Das ED-Kommando.- 10.1 Aufruf des Editors.- 10.1.1 Aufruf des Editors von der Systemdiskette in Laufwerk A.- 10.1.2 Aufruf des Editors von der Systemdiskette in Laufwerk B.- 10.2 Erzeugen von neuen Dateien.- 10.2.1 Einrichten neuer Dateien.- 10.2.2 Eingabe von Daten in neue Dateien.- 10.2.3 Beenden und Sichern von Eingaben.- 10.3 Änderung von vorhandenen Dateien.- 10.3.1 Quelldatei von der Diskette in den ED-Pufferspeicher bringen.- 10.3.2 Kennzeichnung von Stellen in Dateien mit Hilfe eines Zeichen Zeigers (CP).- 10.3.3 Anzeigen von Dateizeilen und Dateibereichen auf dem Sichtschirm.- 10.3.4 Positionierung auf Zeilen einer Datei mit gleichzeitiger Ausgabeauf dem Sichtschirm.- 10.3.5 Löschen von Zeichen in Datenzeilen.- 10.3.6 Einfügen von Zeichen in Dateizeilen.- 10.3.7 Löschen von Dateizeilen.- 10.3.8 Einfügen von Dateizeilen.- 10.3.9 Aufsuchen von Zeichen und Zeichenfolgen.- 10.3.10 Austauschen von Zeichen und Zeichenfolgen.- 10.3.11 Finden von Zeichenfolgen mit anschließendem Einfügen von Zeichenfolgen und Löschen bis zu einer bestimmten Zeichenfolge.- 10.3.12 Einfügen von Bibliotheksdateien.- 10.4 Editor-Befehlsketten.- 10.5 Wiederholung von Befehlsketten.- 10.6 Dateübertragungsbefehle.- 10.7 Ermittlung des freien Speicherplatzes im Arbeitsspeicher.- 10.8 Fehlermeldungen beim Editieren.- 10.8.1 Datenübertragungsfehler.- 10.8.2 Fehlermeldungen bei der Ausführung der Editor-Befehle....- 10.9 Zusammenfassung.- 10.10 Übungsaufgaben.- 11 Das PIP-Kommando.- 11.1 Aufgaben des PIP-Kommandos.- 11.2 Kopieren von Dateien.- 11.2.1 Kopieren von mehreren Dateien verschiedener Art.- 11.2.2 Kopieren von einzelnen Dateien.- 11.2.3 Kopieren von Dateigruppen.- 11.2.4 Die allgemeine Form eines Kopierauftrages.- 11.2.5 Vereinfachungen bei der Eingabe von Kopierkommandos mit Hilfe von Dateigruppenzeichen.- 11.2.6 Unterschied zwischen dem Kopieren aller Dateien und ganzen Disketten.- 11.2.7 Vereinfachungen bei der Eingabe von Kopierkom