Klare und wertschätzende Kommunikation in der Grundschule - Böhm, Birgit
12,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Die Pädagogin Birgit Böhm setzt seit vielen Jahren das Lingva Eterna Sprach- und Kommunikationskonzept in ihrer Arbeit als Grundschullehrerin ein. Sie beschreibt in dieser Fachedition in anschaulichen Beispielen, wie ihre Zusammenarbeit mit den Kindern, den Kolleginnen und den Eltern davon profitiert.…mehr

Produktbeschreibung
Die Pädagogin Birgit Böhm setzt seit vielen Jahren das Lingva Eterna Sprach- und Kommunikationskonzept in ihrer Arbeit als Grundschullehrerin ein. Sie beschreibt in dieser Fachedition in anschaulichen Beispielen, wie ihre Zusammenarbeit mit den Kindern, den Kolleginnen und den Eltern davon profitiert.
  • Produktdetails
  • Lingva Eterna in der Praxis 1
  • Verlag: Lingva Eterna
  • Seitenzahl: 58
  • Erscheinungstermin: 24. Februar 2020
  • Deutsch
  • Abmessung: 208mm x 146mm x 15mm
  • Gewicht: 125g
  • ISBN-13: 9783947437023
  • ISBN-10: 3947437021
  • Artikelnr.: 58706876
Autorenporträt
Böhm, Birgit
Birgit Böhm ist Industriekauffrau und Grundschullehrerin. Sie studierte die Fächer Mathematik, Deutsch, katholische Religionslehre und Musik. Im Jahr 2018 absolvierte sie ihre Ausbildung zur Lingva Eterna Fachodzentin. Seitdem bietet sie Seminare, Sprachcoaching und Vorträge an.

Scheurl-Defersdorf, Mechthild R. von
Mechthild R. von Scheurl-Defersdorf hat das LINGVA ETERNA Sprach- und Kommunikationskonzept begründet und leitet das gleichnamige Institut in Erlangen. Seit 1991 hat sie zum Thema Sprache und Kommunikation mehrere grundlegende Bücher und Kartensätze veröffentlicht. Sie arbeitet mit dem Arzt und Neurowissenschaftler Dr. Theodor von Stockert zusammen. Gemeinsam mit ihm bietet sie Seminare und Vorträge an sowie berufsbegleitende Ausbildungen.

von Stockert, Theodor
Angaben zur Person: Dr. Theodor R. von Stockert ist Senior Partner des Instituts. Als Neurologe, Neurowissenschaftler und Chefarzt i.R. trägt er seit 2004 durch seine fachliche Kompetenz entscheidend zur Weiterentwicklung von LINGVA ETERNA bei. Entsprechend seiner medizinischen Ausbildung hat er naturwissenschaftliche und neurobiologische Aspekte in das Konzept eingebracht.