Königin Viktoria und ihre Zeit - Feuchtwanger, Edgar
14,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Königin Viktoria kam 1837 auf den britischen Thron. In dieser Zeit hatte Großbritannien als erste Nation den Übergang in das industrielle Zeitalter zu bewältigen. Der ab 1932 eingeleitete Prozeß der Wahlrechtserweiterung und die Formierung moderner Parteien führten allmählich zu einer Neudefinition der Rolle der Monarchie. Das Buch vermittelt ein anschauliches und umfassendes Bild der politischen und sozialen Entwicklung Großbritanniens im viktorianischen Zeitalter. Es zeigt dabei die fortdauernde Bedeutung der britischen Monarchie seit dem 19. Jahrhundert bis zum heutigen Tage auf, die…mehr

Produktbeschreibung
Königin Viktoria kam 1837 auf den britischen Thron. In dieser Zeit hatte Großbritannien als erste Nation den Übergang in das industrielle Zeitalter zu bewältigen. Der ab 1932 eingeleitete Prozeß der Wahlrechtserweiterung und die Formierung moderner Parteien führten allmählich zu einer Neudefinition der Rolle der Monarchie. Das Buch vermittelt ein anschauliches und umfassendes Bild der politischen und sozialen Entwicklung Großbritanniens im viktorianischen Zeitalter. Es zeigt dabei die fortdauernde Bedeutung der britischen Monarchie seit dem 19. Jahrhundert bis zum heutigen Tage auf, die wesentlich auf die starke Persönlichkeit und die lange Regierungszeit Viktorias zurückgeht.
  • Produktdetails
  • Persönlichkeit und Geschichte Bd.166
  • Verlag: Muster-Schmidt
  • 2. Aufl.
  • Seitenzahl: 177
  • Erscheinungstermin: Dezember 2004
  • Deutsch
  • Abmessung: 185mm x 126mm x 14mm
  • Gewicht: 195g
  • ISBN-13: 9783788101572
  • ISBN-10: 3788101571
  • Artikelnr.: 13079422
Autorenporträt
Edgar Feuchtwanger wurde 1924 in München geboren. Im Jahr 1939, mit 14 Jahren, emigrierte er mit seiner Familie nach England. Dort studierte er Geschichte an der Universität Cambridge und lehrte danach an mehreren Universitäten in England und Deutschland, u.a. in Frankfurt am Main. Edgar Feuchtwanger forschte und publizierte zur Geschichte des viktorianischen Zeitalters ebenso wie zur deutschen Zeitgeschichte. Für seine Verdienste um die deutsch-englischen Beziehungen wurde ihm 2002 das Bundesverdienstkreuz verliehen.

Dr. Christian Müller war Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte der Universität Essen.