109,95 €
inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
Entspannt einkaufen: verlängerte Rückgabefrist1) bis zum 15.01.2023
0 °P sammeln
  • Gebundenes Buch

Die byzantinische Literatur ist außerhalb eines engen Kreises von Spezialisten bisher weitgehend unbekannt geblieben. Nur wenige Autoren wie Prokop, Michael Psellos oder Anna Komnene sind außerhalb dieses Kreises zumindest als Namen bekannt. So fehlt es auch bis heute an einer für ein größeres Publikum bestimmten Darstellung der Geschichte dieser Literatur. Diese Lücke schließt das vorliegende Buch mit einer nicht nach Gattungen geordneten, sondern chronologischen Darstellung. Die Auswahl der Autoren ist durch den literarischen Wert ihrer Texte bestimmt. Jedes Kapitel wird mit einem …mehr

Produktbeschreibung
Die byzantinische Literatur ist außerhalb eines engen Kreises von Spezialisten bisher weitgehend unbekannt geblieben. Nur wenige Autoren wie Prokop, Michael Psellos oder Anna Komnene sind außerhalb dieses Kreises zumindest als Namen bekannt. So fehlt es auch bis heute an einer für ein größeres Publikum bestimmten Darstellung der Geschichte dieser Literatur. Diese Lücke schließt das vorliegende Buch mit einer nicht nach Gattungen geordneten, sondern chronologischen Darstellung. Die Auswahl der Autoren ist durch den literarischen Wert ihrer Texte bestimmt. Jedes Kapitel wird mit einem kulturhistorischen Überblick über die betreffende Epoche eingeleitet. Für weitere Information wird auf Textausgaben und Übersetzungen sowie auf wichtige Sekundärliteratur hingewiesen. Im letzten Kapitel werden allgemeine Fragen zur byzantinischen Literatur, zum byzantinischen Griechisch u.a.m. behandelt. Worterklärungen und ein Register schließen das Buch ab.
Autorenporträt
Jan Olof Rosenqvist, Uppsala Universitet, Schweden.
Rezensionen
"Rosenqvists Buch stellt eine willkommene Einführung in die byzantinische Literaturgeschichte dar. Staunenswert ist, eine wie große Stoffülle auf relativ schmalem Raum bewältigt wurde." Horst Schneider in: Göttinger Forum für Altertumswissenschaft 11/2008

"Damit ist R. das Kunststück gelungen, auf wenig mehr als 200 Seiten eine Darstellung der byzantinischen Literatur geboten zu haben, die den Gegenstand und die damit verbundenen Probleme einem breiteren Leserkreis präsentiert und gleichzeitig die Diskussion im Kreise der Spezialisten anregt und weiterführt." Wolfram Hörandner in: Jahrbuch der Österreichischen Byzantinistik, 2008

"Wer bisher vergeblich Zugang zu den rätselhaften Byzantinern suchte - hier hat er ihn." Neue Zürcher Zeitung, April 2007
"Ein wertvolles Buch zu einer unverdientermaßen kaum bekannten Literatur."K.F. Wiggermann in: PV-aktuell 12/2010 "Rosenqvists Buch stellt eine willkommene Einführung in die byzantinische Literaturgeschichte dar. Staunenswert ist, eine wie große Stoffülle auf relativ schmalem Raum bewältigt wurde."Horst Schneider in: Göttinger Forum für Altertumswissenschaft 11/2008 "Damit ist R. das Kunststück gelungen, auf wenig mehr als 200 Seiten eine Darstellung der byzantinischen Literatur geboten zu haben, die den Gegenstand und die damit verbundenen Probleme einem breiteren Leserkreis präsentiert und gleichzeitig die Diskussion im Kreise der Spezialisten anregt und weiterführt."Wolfram Hörandner in: Jahrbuch der Österreichischen Byzantinistik, 2008 "Wer bisher vergeblich Zugang zu den rätselhaften Byzantinern suchte - hier hat er ihn."Neue Zürcher Zeitung, April 2007