10,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Verlängertes Rückgaberecht bis zum 10.01.2020
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Dimitris Avgustis fährt seit sechzig Jahren zur See. Das Meer hält ihn gefangen, und trotz seines Alters weigert er sich beharrlich, das Kommando über sein Schiff abzugeben. In der Heimat warten zwei Frauen vergeblich auf seine Rückkehr: seine große Liebe Litsa, deren Liebesbriefe er alle auswendig kennt, und seine Ehefrau Flora. Auch Flora hadert mit dem Schicksal, war sie doch einst ebenfalls in einen anderen Mann verliebt und hat dieser Liebe entsagt. Als sie eines Tages zu handeln beschließt und überraschend an Bord kommt, um Dimitris nach Hause zu holen, macht sie eine Entdeckung, die ihrer aller Leben von Grund auf verändern wird...…mehr

Produktbeschreibung
Dimitris Avgustis fährt seit sechzig Jahren zur See. Das Meer hält ihn gefangen, und trotz seines Alters weigert er sich beharrlich, das Kommando über sein Schiff abzugeben. In der Heimat warten zwei Frauen vergeblich auf seine Rückkehr: seine große Liebe Litsa, deren Liebesbriefe er alle auswendig kennt, und seine Ehefrau Flora. Auch Flora hadert mit dem Schicksal, war sie doch einst ebenfalls in einen anderen Mann verliebt und hat dieser Liebe entsagt. Als sie eines Tages zu handeln beschließt und überraschend an Bord kommt, um Dimitris nach Hause zu holen, macht sie eine Entdeckung, die ihrer aller Leben von Grund auf verändern wird...
  • Produktdetails
  • insel taschenbuch 4029
  • Verlag: Insel Verlag
  • Originaltitel: Swell
  • Artikelnr. des Verlages: 35729
  • 2. Aufl.
  • Seitenzahl: 305
  • Erscheinungstermin: 20. Juni 2011
  • Deutsch
  • Abmessung: 188mm x 116mm x 27mm
  • Gewicht: 298g
  • ISBN-13: 9783458357292
  • ISBN-10: 3458357297
  • Artikelnr.: 32454150
Autorenporträt
Karystiani, Ioanna
Ioanna Karystiani wurde im Jahr 1952 in Chania, Kreta geboren. Nach ihrem Jurastudium in Athen machte sie sich als Cartoonistin und Drehbuchautorin einen Namen. Sie arbeitete in Kooperation mit »Greek Public Television«, dem ZDF und »MTV Finnland« an Serienproduktionen, Künstler- und Autorenportraits. Sie portraitierte u. a. Christa Wolf, Yoran Silt und Karolos Koun. Ihre Cartoons erschienen in führenden Athener Tageszeitungen und Magazinen. Ihre Cartoonsammlungen wurden in Griechenland publiziert, in zahlreichen anderen europäischen Ländern und den USA. Für das Fernsehen zeichnete Karystiani Cartoons und Collagen zur Musik des großen Komponisten und Oskargewinners Manos Hadjidakis, für seine jüngste LP entwarf sie den Videoclip. Zuletzt war Ioanna Karystiani am Szenenentwurf des Films Brides beteiligt, die Regie in diesem Film führt Pantelis Voulagris, Produzent ist Martin Scorsese. Ihr literarisches Debut feierte Ioanna Karystiani mit einer Kurzgeschichtensammlung, die von vier verschiedenen Theaterensembles bearbeitet wurde. Die Frauen von Andros war ihr erster Roman und wurde sofort ein großer Erfolg. Er hielt sich monatelang auf der griechischen Bestsellerliste, wurde 1998 mit dem griechischen Staatspreis für Literatur ausgezeichnet und für den Aristeion-Preis nominiert. Übersetzungen des Romans Die Frauen von Andros ins Italienische, Französische und Bulgarische liegen vor. Ioanna Karystiani lebt in Athen und auf Andros.

Prinzinger, Michaela
Michaela Prinzinger, geboren 1963 in Wien, studierte Byzantinistik, Neogräzistik und Turkologie/Islamwissenschaft in Wien. Seit 1995 ist sie als freie Autorin, Dolmetscherin und Übersetzerin in Berlin tätig.
Rezensionen
»Der Roman Die Augen des Meeres verbindet auf charmante Weise das Burleske mit dem Epischen, er erzählt den mythischsten aller griechischen Mythen neu und mit neuer geschlechtlicher Rollenverteilung.«

Perlentaucher-Notiz zur Süddeutsche Zeitung-Rezension

Nein, eine Odyssee im klassischen Sinne bekommt Sibylle Kramer hier nicht zu lesen. Was die als Cartoonistin, Drehbuchautorin und Journalistin bekannte Joanna Karystiani in ihrem Roman verhandelt, ist laut Kramer im weiteren Sinne eine Innenansicht der griechischen Gesellschaft mit ihren Traditionen und Autoritäten, im engeren Kreis der Handlung eine Beschreibung der "Fliehkräfte, die das Leben in der Familie auslöst". Es geht also um die Ehe, stellt Kramer fest, und um eine durch sie ausgelöste etwas andere Odyssee. Ein Schiff und sein Innenleben werden tragende Figur. Und obgleich die Autorin, wie Kramer bemerkt, sich weder um die Natur des Meeres noch um das Abenteuer des Fremden groß schert, findet die Rezensentin genug, um das Buch zu mögen: Bravouröse Frauenbilder, ein Blick für die mythischen Strukturen des Lebens und die Verve der Autorin, mit der sie gegen archaische Lebensverhältnisse anschreibt.

© Perlentaucher Medien GmbH