9,99
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Versandfertig in 6-10 Tagen
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

Trump und Brexit zeigen, dass Rechtspopulisten auch Wahlen gewinnen können. In Ungarn und Polen bilden sie bereits die Regierung und in Frankreich, Österreich und den Niederlanden fehlt nicht mehr viel bis dahin. Und auch in Deutschland gewinnt die AfD immer weiter dazu. Der Begriff des Protestwählers ist in aller Munde, und man erlebt eine tiefe Spaltung der Gesellschaft. Wer sind die Unzufriedenen in unserer Gesellschaft, und wie ist es der AfD gelungen, diese Wähler an sich zu binden? Wird die Partei ihnen wirklich helfen? Was kann jeder Einzelne gegen die weitverbreitete Unzufriedenheit…mehr

Produktbeschreibung
Trump und Brexit zeigen, dass Rechtspopulisten auch Wahlen gewinnen können. In Ungarn und Polen bilden sie bereits die Regierung und in Frankreich, Österreich und den Niederlanden fehlt nicht mehr viel bis dahin. Und auch in Deutschland gewinnt die AfD immer weiter dazu. Der Begriff des Protestwählers ist in aller Munde, und man erlebt eine tiefe Spaltung der Gesellschaft. Wer sind die Unzufriedenen in unserer Gesellschaft, und wie ist es der AfD gelungen, diese Wähler an sich zu binden? Wird die Partei ihnen wirklich helfen? Was kann jeder Einzelne gegen die weitverbreitete Unzufriedenheit und den Rechtspopulismus in unserem Land tun? Diese und andere in dieser Zeit so wichtigen Fragen werden hier ausführlich und verständlich beantwortet. Ohne anzugreifen wird versucht, die Zurückgelassenen zu verstehen und Wege aus der sozialen und politischen Krise zu finden.
  • Produktdetails
  • Beobachtungen von heute .1
  • Verlag: Books On Demand
  • Seitenzahl: 236
  • Erscheinungstermin: 10. Januar 2017
  • Deutsch
  • Abmessung: 193mm x 120mm x 17mm
  • Gewicht: 254g
  • ISBN-13: 9783743167186
  • ISBN-10: 3743167182
  • Artikelnr.: 47404639
Autorenporträt
Heihse, Karl-Heinz
Karl-Heinz Heihse wurde 1960 in Leverkusen geboren. Seit dem Jahr 2002 lebt er in Berlin. Zum Schreiben fand er im Jahr 2014, als ihm die Idee zu einem Krimi kam. Dieser hat es jedoch bisher noch nicht zur Veröffentlichung gebracht. Wenn es doch einmal dazu kommen sollte, wird die Veröffentlichung unter einem Pseudonym erfolgen. Die Idee, ein Buch über Protestwähler zu schreiben kam zu Beginn des Jahres 2016. als die Diskussion über diese und über Rechtspopulisten immer lauter wurde. Es werden weitere Bücher folgen, die sich rund um Beobachtungen der aktuellen Gesellschaft und ihrer Probleme drehen werden.