Antiziganistische Zustände 2
19,80
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Historisch und bis heute haben antiziganistische Diskriminie- rungs- und Verfolgungsmaßnahmen, kulminierend in der na- tionalsozialistischen Massenvernichtung, zumeist verheerende Auswirkungen auf als Zigeuner stigmatisierte Menschen gehabt. Ideologisch spielen antiziganistische Muster eine zentrale Rolle ebenso in völkischer Ideologie wie in bürgerlicher Identitätsbil- dung. Eine Kritik des Antiziganismus muss somit als notwendiger Bestandteil einer emanzipatorischen Gesellschaft skritik angesehen werden. Aus einer Perspektive der Kritik an der Mehrheitsgesell- schaft versucht dieser Band…mehr

Produktbeschreibung
Historisch und bis heute haben antiziganistische Diskriminie-
rungs- und Verfolgungsmaßnahmen, kulminierend in der na-
tionalsozialistischen Massenvernichtung, zumeist verheerende
Auswirkungen auf als Zigeuner stigmatisierte Menschen gehabt.
Ideologisch spielen antiziganistische Muster eine zentrale Rolle
ebenso in völkischer Ideologie wie in bürgerlicher Identitätsbil-
dung. Eine Kritik des Antiziganismus muss somit als notwendiger
Bestandteil einer emanzipatorischen Gesellschaft skritik angesehen
werden. Aus einer Perspektive der Kritik an der Mehrheitsgesell-
schaft versucht dieser Band bisherige Debatten fortzusetzen und
dabei eine Verknüpfung von theoretischer Begriffsbildung, histo-
rischer Darstellung und empirischer Analyse zu leisten. Die Breite
der Beiträge soll dabei als Stärke verstanden werden, die es ermög-
licht, die Kritik des Antiziganismus zu schärfen und Ansatzpunkte
für eine Intervention aufzuzeigen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Unrast
  • Seitenzahl: 358
  • Erscheinungstermin: Januar 2013
  • Deutsch
  • Abmessung: 208mm x 139mm x 32mm
  • Gewicht: 390g
  • ISBN-13: 9783897715189
  • ISBN-10: 389771518X
  • Artikelnr.: 34558179
Inhaltsangabe
Inhalt

Alexandra Bartels, Tobias von Borcke, Markus End, Anna Friedrich
Kritische Positionen gegen gewaltvolle Verhältnisse - eine Einleitung 7

Grundlagen

Alexandra Bartels - Antiziganismus benennen.
Zur sprachlichen Diskriminierung durch das 'Zigeuner'-Wort 20

Markus End - Antiziganismus.
Zur Verteidigung eines wissenschaftlichen Begriffs in kritischer Absicht 39

Fremdbilder

Benedikt Wolf - 'Ohne Gott, ohne Vater, kein Teil der Gesellschaft'
Zur Virulenz des vormodernen Diskurses über die 'Athinganoi' im griechischen Antiziganismus 74

Yvonne Robel - 'Beruf: Zigeuner' - Logiken von NS-Verfolgung in der Peripherie 100

Tobias von Borcke - Feldforschung.
Betrachtungen zur neuesten Tsiganologie aus Leipzig 114
Antiziganismus in Deutschland und Europa

Stephan Geelhaar, Ulrike Marz, Thomas Prenzel -
' ... und du wirst sehen, die Leute, die hier wohnen, werden aus den Fenstern schauen und Beifall klatschen.'
Rostock-Lichtenhagen als antiziganistisches Pogrom und konformistischeRevolte 140

Alexandra Geisler - Die Konstruktion und Normierung von ethnischer Differenz im Menschenhandeldiskurs 162

Jana Gottschalk - Intersektionale Diskriminierung zwischen nationaler Biopolitik und supranationaler Rechtsprechung: Zu Zwangsterilisierungen an Romnja in Tschechien, Ungarn und der Slowakei 181

Andreas Koob - Antiziganistisches Terrain.
Bürger_innen und Bürger_innenwehren im ungarischen Gyöngyöspata 197

Agnes Krol - Antiziganismus als Regierungstechnik:

Frankreich und Europa im Sommer 2010 217

Antiziganismuserfahrungen / Interventionen

Anna Friedrich - 'Ich bin Rotationseuropäer...'
Strategien gegen Antiziganismus aus der Perspektive einer Selbstorganisation 246

Oliver Haag - 'Was sind denn 'Nicht-Roma', wenn ich Sie fragen darf?'
Eine Untersuchung zu Bildern von Oberwart 274

Amaro Drom e.V. - Soziale Arbeit von und mit Roma - eine selbstkritische Reflexion der Arbeit innerhalb der Anlaufstelle für rumänische und bulgarische Roma bei Amaro Drom e.V.
Das Projekt Anlaufstelle für rumänische und bulgarische Roma 291

Anhang

Alexandra Bartels, Tobias von Borcke, Markus End, Anna Friedrich, Benedikt Wolf
Versuch einer Bibliographie 314

Autor_innen Autor_innen 356