32,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Das Aufwachsen in dieser digitalen Gesellschaft wird im Elternhaus, in der Schule und in aller Freizeit nahezu durchgängig von Medien mitbestimmt. Das Standardwerk zur Medienpädagogik führt grundlegend und in der jetzt sechsten Auflage wiederum aktualisiert in die Materie ein. Es beschreibt anschaulich, wie Kinder und Jugendliche in die Mediengesellschaft hineinwachsen und welche Bedeutung Bildung und Schule in der Informationsgesellschaft zukommt. Neu sind Video-Sequenzen, mit denen Heinz Moser anschaulich und sehr klar in jedes der sieben Kapitel einführt.…mehr

Produktbeschreibung
Das Aufwachsen in dieser digitalen Gesellschaft wird im Elternhaus, in der Schule und in aller Freizeit nahezu durchgängig von Medien mitbestimmt. Das Standardwerk zur Medienpädagogik führt grundlegend und in der jetzt sechsten Auflage wiederum aktualisiert in die Materie ein. Es beschreibt anschaulich, wie Kinder und Jugendliche in die Mediengesellschaft hineinwachsen und welche Bedeutung Bildung und Schule in der Informationsgesellschaft zukommt. Neu sind Video-Sequenzen, mit denen Heinz Moser anschaulich und sehr klar in jedes der sieben Kapitel einführt.
  • Produktdetails
  • Springer-Lehrbuch
  • Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden / Springer VS / Springer, Berlin
  • Artikelnr. des Verlages: 978-3-658-23207-8
  • 6. Aufl.
  • Seitenzahl: 316
  • Erscheinungstermin: 22. Februar 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 210mm x 148mm x 17mm
  • Gewicht: 420g
  • ISBN-13: 9783658232078
  • ISBN-10: 3658232072
  • Artikelnr.: 54952843
Autorenporträt
Prof. Dr. Heinz Moser war bis 2013 Abteilungsleiter an der Pädagogischen Hochschule Zürich sowie Honorarprofessor für Medienpädagogik an der Universität Kassel.

Inhaltsangabe
Die Entwicklung der Medien im geschichtlichen Kontext.- Die bewahrpädagogische Medienkritik.- Jugendliche Mediennutzer und -nutzerinnen in der digitalen Welt.- Das digitale Interface und seine gesellschaftlichen Auswirkungen.- Gewalt und Risiken der Mediennutzung.- Medienkompetenz und Medienbildung im digitalen Zeitalter.- Die medienpädagogische Praxis im digitalen Zeitalter.

- Neue Realitäten

- Aufwachsen in der Erlebnisgesellschaft

- Die Medien und das Heranwachsen der Kinder

- Die Verarbeitung von Medienerlebnissen

- Gewalt und Fernsehen

- Die digitale Welt des Computers

- Ansätze des medienpädagogischen Handelns

- Bildung in der Medien- und Informationsgesellschaft
Rezensionen
"Ein großer Vorzug von Heinz Mosers bewährter Einführung in die Medienpädagogik (Erstauflage 1995) ist die gekonnte Verknüpfung der diskutierten theoretischen Positionen und Entwicklungen mit ausgewählten Beispielen sowie Reflexionen zu pädagogischen Konsequenzen. [...] Insgesamt stellt das Buch eine sehr gute und breite Einführung in medienpädagogisches Denken dar. Positiv hervorzuheben ist die historische Perspektive, die auf Zusammenhänge hinweist und Medienentwicklungen auch als gesellschaftliche Entwicklung verdeutlicht." tv diskurs, 03/2008

"[...] das Buch ist aufgrund seiner umfassenden Darstellung des Themas im Bereich der Untersuchung der Medienrezeption und seiner konsequenten Orientierung an konstruktivistischen Ansätzen, für entsprechend ambitionierte LeserInnen, vor allem im Bereich der Hochschule, der Bildung und Weiterbildung [...] empfehlenswert." www.socialnet.de, 24.07.2007

"Dieses Einführungsbuch ist mehr als ein Standardwerk der Medienpädagogik, es ist zudem noch ein 'Anregungsbuch' zum Weiterdenken." ph akzente - pädagogische hochschule zürich, 02/2007